Stand: 24.01.2020 10:36 Uhr

HSV leiht Pohjanpalo von Bayer Leverkusen aus

Soll Tore für den HSV schießen: Stürmer Joel Pohjanpalo.

Fußball-Zweitligist HSV leiht den finnischen Stürmer Joel Pohjanpalo bis zum Saisonende vom Bundesligisten Bayer Leverkusen aus. Das gab der Club am Freitag bekannt. Im Sturm bestand beim HSV Handlungsbedarf, da Martin Harnik noch einige Zeit verletzt ausfällt und Bobby Wood nach wie vor in einer Formkrise steckt. Pohjanpalo ist nach Louis Schaub (1. FC Köln) und Jordan Beyer (Borussia Mönchengladbach) der dritte Winterneuzugang beim HSV.

Pohjanpalo: "Ein großer Club mit tollen Fans"

"Ich kann es kaum erwarten, das erste Mal im HSV-Trikot auf dem Platz zu stehen. Das ist ein großer Club mit tollen Fans, der mir die Möglichkeit gibt, meine Bestform zu erreichen", sagte Pohjanpalo, der am Donnerstag den Medizincheck bei den Hanseaten bestanden hatte. Der finnische Nationalspieler will sich durch den Wechsel auch für die EM 2020 empfehlen. "Aus meiner Sicht ist das eine Win-win-Situation, da ich mit meinen Toren beim Erreichen des großen Ziels helfen möchte", sagte der 25-Jährige: "Gleichzeitig benötige ich die Spielpraxis, um bei der Europameisterschaft im Sommer eine gute Rolle in der finnischen Nationalmannschaft zu spielen."

Nur 293 Minuten Einsatzzeit in drei Jahren

Ob Pohjanpalo allerdings tatsächlich sofort eine Verstärkung sein kann, ist angesichts seiner umfangreichen Verletzungshistorie fraglich. In den vergangenen drei Spielzeiten kam er auf insgesamt lediglich 293 Minuten Einsatzzeit in 19 Bundesligapartien (sieben Tore). In dieser Saison spielte der Finne genau eine Minute für Bayer. Zuletzt plagte sich Pohjanpalo mit einem Innenbandanriss im Knie.

Der größte Moment des Finnen hatte liegt lange zurück, als er am 10. September 2016 binnen 15 Minuten den 100. Hattrick der Bundesliga-Geschichte erzielte - beim 3:1-Heimsieg Leverkusens gegen den HSV.

Bozenik kommt wohl nicht zum HSV

Mit der Verpflichtung Pohjanpalos hat sich wohl auch endgültig ein Transfer des Slowaken Robert Bozenik erledigt. Der HSV wollte den 20 Jahre alten Angreifer von MŠK Žilina verpflichten und soll drei Millionen Euro Ablöse geboten haben. Doch Žilina will deutlich mehr mit einem Verkauf einnehmen. Zudem hat sich Bozenik gerade von seinem Berater getrennt, der einen Wechsel offensiv forciert hatte.

Weitere Informationen

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der fünf norddeutschen Fußball-Zweitligisten Hannover 96, Hamburger SV, Holstein Kiel, FC St. Pauli und VfL Osnabrück in der Saison 2019/2020 im Überblick mehr

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.01.2020 | 19:30 Uhr