Robert Glatzel, Zugang beim Hamburger SV. © Witters Foto: Valeria Witters

HSV: Zugang Glatzel positiv auf Coronavirus getestet

Stand: 25.06.2021 17:48 Uhr

Der gerade erst vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV verpflichtete Angreifer Robert Glatzel ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich in häuslicher Isolation. Das Team darf weitertrainieren.

Am Mittwoch war Glatzel anlässlich seiner Verpflichtung noch zum Fototermin im Volksparkstadion, nun wird er seinem neuen Team erst einmal längere Zeit fehlen. Ein Laborergebnis am Freitag hat einen positiven Corona-Befund bei ihm ergeben. Der Angreifer befindet sich bereits in häuslicher Quarantäne. Das Ergebnis resultiert aus einem routinemäßigen Test, der am gestrigen Donnerstag durchgeführt wurde. Da der Stürmer noch keinen Kontakt zu seinen neuen Teamkollegen hatte, können die Hanseaten ihre Vorbereitungen auf die neue Saison uneingeschränkt fortsetzen.

Weitere Informationen
Amine Harit (l.) vom FC Schalke 04 im Duell mit Jeremy Dudziak vom Hamburger SV © Witters Foto: Valeria Witters

Zweite Liga: Zwei Nordduelle zum Auftakt, HSV auf Schalke

Die Hamburger bestreiten das Auftaktspiel beim Absteiger. Werder trifft auf 96, St. Pauli empfängt Kiel und Hansa duelliert sich mit Karlsruhe. mehr

"Das ist natürlich richtig bitter für mich und war im ersten Moment ein Schock. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, in den nächsten Tagen die Jungs kennenzulernen und voll in die Vorbereitung einzusteigen", sagte Glatzel. "Jetzt werde ich die Situation annehmen und die nötige Geduld aufbringen."

Zuvor war Abwehrspieler Toni Leistner mit Corona aus dem Urlaub zurückgekehrt und steht noch nicht zur Verfügung. Glatzel ist als Nachfolger für Simon Terodde (jetzt Schalke 04) von Cardiff City verpflichtet worden. Auch sein Vorgänger Terodde wurde beim HSV zum Corona-Fall und fiel in der Saisonschlussphase nach einer Covid-Erkrankung für einige Zeit aus.

HSV-Sportdirektor Mutzel: "Anspruchsvolle Zeiten"

Sportdirektor Michael Mutzel sagte zur Situation bei Glatzel: "Trotz der aktuell niedrigen Inzidenzen sind es weiterhin anspruchsvolle Zeiten. Wir müssen jetzt das Beste aus der Situation machen und werden Robert im Rahmen der Möglichkeiten vollumfänglich unterstützen. Wir hoffen auf einen milden Verlauf und freuen uns auf den Moment, wenn er zur Mannschaft stoßen kann."

Personalmangel beim HSV

Das wäre auch für die Gesamtsituation hilfreich, denn der HSV klagt derzeit über Personalmangel. Sonny Kittel (Magen-Darm-Infekt), Sebastian Schonlau (Wadenprobleme), Daniel Heuer Fernandes (nach Corona-Impfung), Miro Muheim (Zerrung im Oberschenkel), Toni Leistner (nach Corona-Erkrankung), Jeremy Dudziak (Knöchelprobleme) und David Kinsombi (Routine-Eingriff am Schienbein) stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Deshalb musste das Team das für Freitag vorgesehene Testspiel gegen den Berliner Regionalligisten VSG Altglienicke absagen. Am Dienstag nächster Woche reist die Mannschaft von Trainer Tim Walter bis zum 7. Juli ins Trainingslager nach Grassau in Oberbayern. Dort findet am 30. Juni ein Testspiel gegen Wacker Innsbruck statt.

Weitere Informationen
Jonas Meffert vom HSV © Witters

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 25.06.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Florian Weichert im Trikot von Hansa Rostock. (Archivfoto aus dem Jahr 1991) © picture-alliance

Vor 30 Jahren: Rostocks Ligadebüt mit drei Siegen in Serie

Was für ein Debüt: In den ersten drei Bundesligaspielen der Vereinsgeschichte gelangen Hansa Rostock 1991 drei Siege - sogar beim Rekordmeister FC Bayern München. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr