Stand: 27.06.2019 23:18 Uhr

HSV: Leibold kommt, Hängepartie bei Ewerton

Bild vergrößern
Linksverteidiger Tim Leibold kommt zum HSV.

Fußball-Zweitligist Hamburger SV steht vor seiner neunten externen Neuverpflichtung. Vom 1. FC Nürnberg kommt Linksverteidiger Tim Leibold an die Elbe. FCN-Sportvorstand Robert Palikuca bestätigte den "Nürnberger Nachrichten" am Donnerstag den Transfer des 25-Jährigen, der dem Bundesliga-Absteiger angeblich eine Ablösesumme von 2,5 bis drei Millionen Euro einbringen soll. "Er war hin- und hergerissen, ob er es machen soll oder nicht. Aber dann ging doch alles ganz schnell." Dem Vernehmen nach erhält Leibold beim HSV einen Dreijahresvertrag plus Option für eine weitere Spielzeit.

Der Kader des HSV für die Saison 2019/2020

Was wird aus Douglas Santos?

Kurios: Leibold soll in Hamburg Douglas Santos beerben. Der wechselbereite Brasilianer, den der HSV für einen zweistelligen Millionenbetrag ziehen lassen will, ist aber noch gar nicht weg. Nicht zuletzt wegen einer unübersichtlichen Zahl von Beratern hat der HSV noch keinen passenden Abnehmer für den 25-Jährigen gefunden.

Ewerton-Wechsel nach wie vor nicht fix

Zur Hängepartie entwickelt sich derweil auch die geplante Verpflichtung von Leibolds Nürnberger Teamkollegen Ewerton. Der 30 Jahre alte Brasilianer hat bereits am Montag in der Hansestadt den Medizincheck absolviert und soll einen Zweijahresvertrag erhalten. Der Transfer des Innenverteidigers ist laut FCN-Sportvorstand Palikuca bis auf letzte Details fix.

Weitere Informationen

Sommerfahrplan HSV

Der Hamburger SV bereitet sich unter anderem in Österreich auf die neue Zweitliga-Saison vor. Der Sommerfahrplan des HSV im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der fünf norddeutschen Fußball-Zweitligisten Hannover 96, Hamburger SV, Holstein Kiel, FC St. Pauli und VfL Osnabrück zur Saison 2019/2020 im Überblick mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 27.06.2019 | 19:30 Uhr