Gideon Jung (r.) und Rick van Drongelen vom HSV © imago images/Eibner Foto: Michael Bermel

HSV: Jung löst Vertrag auf, van Drongelen zu Union Berlin

Stand: 15.06.2021 17:41 Uhr

Gideon Jung und Rick van Drongelen gehören in der neuen Saison nicht mehr zum Kader von Zweitligist Hamburger SV. Während sich Jung ablösefrei einen neuen Verein suchen kann, bringt van Drongelen wichtige Einnahmen.

Der 26-Jährige war einer der dienstältesten Profis im Aufgebot. 2014 von RW Oberhausen an die Elbe gewechselt, entwickelte sich der Defensivallrounder zu einer festen Größe. 2017 feierte Jung mit der deutschen U21-Nationalmannschaft den Europameister-Titel. Doch zuletzt lief es auch verletzungsbedingt nicht mehr rund beim 1,89-Meter-Mann. Die Auflösung des eigentlich noch bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrags kommt dennoch überraschend.

"Für seinen weiteren Weg ist eine Veränderung am besten." Sportdirektor Michael Mutzel

"Der HSV ist meine erste Profistation in der Bundesliga gewesen und darauf bin ich sehr stolz. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute und dass es in der kommenden Saison mit dem Aufstieg klappt", zitierte der HSV seinen langjährigen Spieler.

Weitere Informationen
Jonas Meffert vom HSV © Witters

HSV verpflichtet Meffert von Holstein Kiel und leiht Muheim aus

Der 26 Jahre alte Defensivspieler aus Kiel unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis 2024. Muheim kommt für ein Jahr vom FC St. Gallen. mehr

Zukunft von Jung offen

Sportdirektor Mutzel sparte dann auch nicht mit lobenden Worten: "Gideon ist ein Profi, der in seinen Jahren beim HSV nicht immer leichte Zeiten erlebt hat. Er hat sich dabei stets professionell verhalten und auch in schwierigen Zeiten in den Dienst der Mannschaft gestellt."

Der 41-Jährige betonte, dass das Ende der Zusammenarbeit nach "einer gemeinsamen Analyse gereift" sei. Überraschend kommt die Entscheidung auch deshalb, weil es bisher in den Hamburger Medien sehr ruhig in dieser Personalie war. Transfergerüchte gab es zu Jung bisher kaum. Außerdem hatten die Hamburger durch die Abgänge von Aaron Hunt, Simon Terodde und Sven Ulreich ohnehin schon einiges an Erfahrung im Kader verloren.

Van Drongelen in die Bundesliga

Van Drongelen gehört eher noch zu den Talenten - weshalb Union Berlin dem Vernehmen nach auch bereit gewesen ist, rund eine Million Euro Ablöse (inklusive Boni) zu bezahlen. "Rick ist trotz seines jungen Alters ein Spieler, der hier in seinen vier Jahren immer versucht hat voranzugehen und alles für den HSV reingehauen hat", sagte Mutzel. "Leider hatte er in der letzten Saison sehr viel Pech mit Verletzungen und durch die fehlende Winterpause kaum Zeit genügend Spielpraxis zu sammeln."

Nun ist der 22-jährige Niederländer, dessen Vertrag ebenfalls noch ein Jahr lief, wieder fit. Auf dem Platz stehen wird er aber künftig für die "Eisernen", die sich in der abgelaufenen Saison sogar für das internationale Geschäft qualifiziert haben.

Weitere Informationen
Frank Wettstein © picture alliance / dpa

HSV-Vorstand Wettstein: "Wir werden es irgendwann schaffen"

Frank Wettstein ist der Herr über die Finanzen beim HSV. Im NDR Interview spricht er über die Fan-Rückkehr, die Stadionsanierung und neue Ziele. mehr

Jonas Meffert vom HSV © Witters

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der sechs norddeutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen, Holstein Kiel, HSV, FC St. Pauli, Hannover 96, Hansa Rostock in der Saison 2021/2022. mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 15.06.2021 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Johannes Eggestein © IMAGO / Beuatiful Sports

Werder Bremen bestätigt Abschied von Johannes Eggestein

Nur noch Formalitäten seien zu klären, teilte der Zweitligist mit. Dem Vernehmen nach wechselt der Stürmer nach Antwerpen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel wird eingestellt

Das NDR Tippspiel wird nach der Saison 2020/2021 nicht fortgesetzt. Vielen Dank fürs Mittippen und die jahrelange Treue! mehr