Stand: 26.09.2020 21:23 Uhr

Dreierpack! Füllkrug bringt Werder wieder in die Spur

von Matthias Heidrich, NDR.de

Werder Bremen ist wieder in der Spur. Nach der herben Auftaktpleite gegen Hertha BSC haben die Hanseaten am zweiten Bundesliga-Spieltag einen verdienten 3:1 (2:0)-Sieg beim FC Schalke 04 gefeiert. Und das dank Niclas Füllkrug. Für Davie Selke in der Startelf markierte der Werder-Stürmer alle drei Treffer.

"Jeder hat gesehen, wie wir Bundesligaspiele gewinnen können"

Mit dem klaren Auswärtserfolg in der leeren Arena auf Schalke dürften sich die Bremer und auch Coach Florian Kohfeldt etwas Ruhe nach der zuletzt heftigen Kritik verschafft haben. "Es war ein verdienter Sieg. Jeder hat gesehen, wie wir Bundesligaspiele gewinnen können. Und daran müssen wir jetzt anknüpfen", sagte Kohfeldt. Auf Trainerkollege David Wagner kommen in Gelsenkirchen hingegen unruhige Zeiten zu.

Mbom überzeugt beim Bundesliga-Debüt

Bitter, aber wahr: Dieser FC Schalke 04 war genau der richtige Gegner zur richtigen Zeit für Werder. Das Wagner-Team wirkte vollkommen verunsichert, produzierte zahlreiche Fehlpässe und machte es den ebenfalls nicht gerade sattelfesten aber sehr engagierten Bremern ziemlich einfach, in der ersten Hälfte eine komfortable 2:0-Führung herauszuschießen. Kohfeldt gab nach dem Rückschlag gegen Berlin Nachwuchsmann Jean-Manuel Mbom im Mittelfeld eine Chance und der 20-Jährige wusste bei seinem Bundesliga-Debüt zu gefallen.

Füllkrug-Doppelpack in Hälfte eins

Füllkrug stand bei seinem ersten Streich nach einer Ecke goldrichtig (22.). Schalkes Mark Uth parkte netterweise kurz vor der Torlinie, reklamierte aber noch fleißig Abseits, was natürlich absurd war. Beim 2:0 zeigte "Lücke", wie Füllkrug ob seiner Zahnlücke gerufen wird, seine Kopfball-Qualitäten (37.). Nach einem Freistoß von Ludwig Augustinsson präsentierte der Werder-Angreifer ein perfektes Timing und nickte souverän ein. Schalker Abwehrspieler? Waren weit und breit nicht zu sehen.

"Lücke" trifft auch vom Punkt

Nach der Pause zeigte sich, dass Werder noch keinesfalls stabil ist. Vedad Ibisevic (53.) und kurz danach Nassim Boujellab (54.) hätten vollkommen freistehend den Anschlusstreffer für Schalke machen müssen. Glück für die Grün-Weißen, die sich aber auf Füllkrug verlassen konnten. In der 58. Minute holte der Angreifer einen Foulelfmeter heraus, den er nach Überprüfung durch den Video-Assistenten gleich selbst verwandelte - 3:0 (60.). Damit war der Deckel drauf auf der Partie. Josh Sargent hätte für Bremen noch das vierte Tor köpfen müssen (79.), scheiterte aber aus kurzer Distanz. Werder, das am kommenden Sonnabend Aufsteiger Arminia Bielefeld empfängt, kassierte spät noch das 1:3 durch Uth (90.+2). Das änderte aber nichts an dem verdienten "Brustlöser-Sieg".

2.Spieltag, 26.09.2020 18:30 Uhr

FC Schalke 04

1

Werder Bremen

3

Tore:

  • 0:1 Füllkrug (22.)
  • 0:2 Füllkrug (37.)
  • 0:3 Füllkrug (59., Foulelfmeter)
  • 1:3 Uth (90. +3)

FC Schalke 04: Fährmann - Rudy, Kabak, Stambouli (46. Salif Sané), Oczipka - Mascarell - Boujellab, N. Bentaleb - Uth - Raman (46. Ibisevic), Paciencia
Werder Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Friedl, Augustinsson - Mbom (90. Osako), M. Eggestein, Klaassen (87. Groß) - Bittencourt (68. J. Eggestein), Füllkrug (68. Selke), Sargent (87. Chong)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 26.09.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburgs Simon Terodde bejubelt das 1:1 gegen Würzburg. © imago images / Eibner

Terodde wieder mit Doppelpack - HSV schlägt Würzburg

Die Hamburger feierten in der Zweiten Liga den fünften Sieg in Folge und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. mehr

Rostocks Torschütze Bentley Baxter Bahn (2.v.r.) und seine Kollegen bejubeln einen Treffer. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Hansa Rostock wie im Rausch: Kantersieg gegen Viktoria Köln

Drittliga-Spitzenreiter, zumindest vorübergehend: Hansa gewann zu Hause 5:1 und blieb das fünfte Mal in Folge ungeschlagen. mehr

Hannovers Florent Muslija bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf mit Niklas Hult, Marvin Ducksch und Hendrik Weydandt (v.r.) © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Aufstiegskampf? Hannover 96 zeigt Düsseldorf, wie's geht

Hannover 96 hat das vermeintliche Topspiel gegen Fortuna Düsseldorf souverän gewonnen. So spielen die Niedersachsen oben mit. mehr

St. Paulis Daniel-Kofi Kyereh (l.) und Darmstadts Immanuel Höhn kämpfen um den Ball. © WITTERS Foto: ThorstenWagner

2:2 in Darmstadt - St. Pauli mit spätem Punktgewinn

Auch im neunten Gastspiel in Darmstadt sind die Kiezkicker sieglos geblieben. Aber sie holten einen 0:2-Rückstand auf. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr