Robert Marien © imago images

FC Hansa: Clubchef Marien entschuldigt sich erneut für Fan-Banner

Stand: 31.10.2021 16:06 Uhr

Vor dem Zweitliga-Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen Fortuna Düsseldorf hat sich Hansas Vorstandsvorsitzender Robert Marien erneut für die Vorkommnisse während des Heimspiels gegen Sandhausen entschuldigt.

Der Clubchef verlas direkt vor dem Spiel im Stadion ein Statement. Hansa-Fans hatten mit einem pietätlosen Plakat den Tod eines Polizisten gefeiert und damit bundesweit für Empörung gesorgt. Der Verein, Fan-Organisationen, Polizei und Politiker verurteilten die Aktion aufs Schärfste, der DFB leitete Ermittlungen ein. Mittlerweile hat der FC Hansa Rostock einen Tatverdächtigen identifiziert.

Das Statement von Robert Marien im Wortlaut:

Liebe Mitglieder, Fans, Sponsoren und Unterstützer,

bei unserem letzten Heimspiel gegen Sandhausen wurde, wie wir alle wissen, eine Tapete gezeigt, die ein absolutes No-Go ist. Auch an dieser Stelle möchten wir uns noch einmal entschuldigen, insbesondere bei den Angehörigen des toten Polizisten, aber auch bei der Polizei an sich.

Viele von uns wissen, wie schmerzhaft der Tod eines Angehörigen ist und welch tiefe Trauer er bedeutet. Da ist jedem klar, dass mit dieser Tapete eine Grenze überschritten wurde. Im Namen des Vorstandes, des Aufsichtsrates und der ganzen Hansa-Familie möchten wir deutlich klarstellen, dass solche Dinge und Aussagen nichts mit den Werten des FC Hansa Rostock zu tun haben. So ein Mist hat in unserem Zuhause nichts, aber auch gar nichts zu suchen.

Wir möchten klarstellen, dass Landes- und Bundespolizei wichtige gesellschaftliche Stützen und Partner unseres Vereins sind. Ein gemeinsames Miteinander, ein fairer und respektvoller Umgang sind die Grundlagen für diese Partnerschaft, für die wir einstehen und die wir aus voller Überzeugung vertreten.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen
Fans von Hansa Rostock halten ein geschmackloses Plakat in die Höhe © imago images/Fotostand

Verunglimpfendes Fan-Banner: Hansa identifiziert Tatverdächtigen

Vorstandschef Robert Marien kündigte zudem strengere Maßnahmen gegen die Ultras des Vereins mit schärferer Kontrolle von Bannern an. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 31.10.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei den Rostocker Fußballern. © IMAGO / Fotostand

Datencheck: Hansa Rostock kommt aus der Krise und hält die Klasse

Der FC Hansa steht nach zuletzt sieben sieglosen Spielen nicht gut da. Die Datenanalyse zeigt aber, dass der Zweitliga-Aufsteiger viel richtig macht. mehr