Stand: 13.03.2020 11:11 Uhr

Ausgerutscht: Wolfsburg in Europa League vor Aus

von Florian Neuhauss, NDR.de
Sinnbildlich: VfL-Stürmer Wout Weghorst rutschte beim Elfmeter aus.

Der VfL Wolfsburg steht in der Europa League vor dem Aus. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner unterlag Schachtjor Donezk aus der Ukraine am Donnerstagabend im Achtelfinal-Hinspiel mit 1:2 (0:1) - wegen des Coronavirus vor leeren Rängen in der eigenen Arena. Bitter für den VfL: Die beiden Gegentore schenkten die Wolfsburger ihrem Gegner durch leichte Fehler. Außerdem verschoss Mittelstürmer Wout Weghorst kurz vor der Pause einen Elfmeter. Zu allem Überfluss sah Offensivmann Renato Steffen auch noch seine dritte Gelbe Karte im Wettbewerb und fehlt den Niedersachsen damit im Rückspiel, das für den 19. März angesetzt ist. "Wir haben ja auswärts auch schon öfters getroffen. Klar ist, dass wir alles versuchen werden, um das Ergebnis noch zu drehen", sagte Glasner.

Allerdings ist fraglich, wann die Partie in Charkiw überhaupt ausgetragen wird. Die UEFA beschloss am Freitag, den Spielbetrieb in den europäischen Wettbewerben Champions League und Europa League vorerst auszusetzen.

Zwei Videobweise, zwei Elfmeter, zwei Fehlschüsse

Die Wolfsburger erwischten eigentlich einen guten Start. Maximilian Arnold, der mit seinem Schuss an Torhüter Andrej Pjatow scheiterte, und Weghorst, der eine Hereingabe knapp verpasste, hatten in der 4. Minute erste gute Chancen. Weghorst scheiterte zehn Minuten später ebenfalls an Pjatow.

3.Spieltag, 12.03.2020 21:00 Uhr

VfL Wolfsburg

1

Sch. Donezk

2

Tore:

  • 0:1 Junior Moraes (17.)
  • 1:1 Brooks (48.)
  • 1:2 Antônio (73.)

VfL Wolfsburg: Casteels - Steffen, Knoche, Brooks, Paulo Otavio - Gerhardt, Arnold - Brekalo, Schlager (73. Victor), Mehmedi (80. Ginczek) - Weghorst
Sch. Donezk: Pjatow - Dodô, Krywzow, Matviyenko, Ismaily (68. Chotscholawa) - Alan Patrick, Antônio - Tete, Kowalenko (66. Maycon), Taison (88. Konopljanka) - Junior Moraes
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Ein grober Schnitzer von Abwehrchef Anthony Brooks brachte den VfL dann jedoch in Rückstand. Der US-Amerikaner schlug am Fünfmeterraum über eine Flanke, hinter ihm stieg Schachtjors Junior Moraes zum Kopfball hoch und ließ Torhüter Koen Casteels keine Chance - 1:0 für die Gäste (17.). In der Folge machten die Ukrainer mächtig Druck und kamen immer wieder zu Chancen. Die beste nur vier Minuten später: Arnold blockte einen Schuss unglücklich mit der Hand, und Schiedsrichter Damir Skomina aus Slowenien entschied nach Videobeweis auf Elfmeter. Viktor Kowalenko schoss den Strafstoß allerdings so schwach, dass Casteels den Ball sogar festhielt.

Mit Glück und Verstand verteidigten die "Wölfe" ihr Tor - und bekamen in der Nachspielzeit dann nach Videobeweis selbst einen Handelfmeter. Der Schuss von Josip Brekalo wurde dabei erst mit dem Fuß abgefälscht und traf dann aus kurzer Distanz die Hand von Mykola Matviyenko. Eine "Kann-Entscheidung", die Skomia zum Wohle der Hausherren fällte. Doch die konnten damit nichts anfangen: Weghorst rutschte beim Schuss aus und landete auf dem Hosenboden - der Ball flog weit über das Tor.

Brooks vorne hellwach, hinten pennt das Team

Bild vergrößern
Die Wolfsburger fanden nach dem erneuten Rückstand keine Antwort mehr.

Der Ausgleich ließ nach der Pause aber nicht lange auf sich warten. Ausgerechnet Brooks machte mit seinem Kopfball-Treffer nach einer Ecke seinen Fehler vom 0:1 wieder wett (48.). Tete hätte Sekunden nach Wiederanpfiff zwar die Gäste erneut in Führung bringen können, doch der Brasilianer scheiterte an Casteels. Die "Wölfe" wirkten nun aber viel bissiger und drängten Donezk tief hinten rein.

Doch wieder brachten sich die Norddeutschen selbst um den Lohn ihrer Arbeit. Casteels lenkte mit einer sensationellen Parade einen Freistoß von Alan Patrick noch an die Latte. Doch Marcos Antonio konnte im Nachsetzen ungestört einköpfen, weil kein Wolfsburger mit ihm zurückgelaufen war (73.). Die Wolfsburger bäumten sich zwar in der Folge noch einmal auf, die Ukrainer, die als Gruppendritter der Championa League in die Europa League "abgestiegen" sind, spielten aber ihre ganze Europapokal-Erfahrung aus. So blieb es am Ende bei der knappen Niederlage.

Weitere Informationen

Europa League K.o.-Runde: Ansetzungen und Ergebnisse

Wer bleibt im Rennen um den Sieg in der Europa League? Die aktuellen Ansetzungen und Ergebnisse der K.o..-Runde im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 12.03.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport

02:49
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
NDR Info