Lübecks Florian Riedel (r.) scheitert per Elfmeter an Magdeburgs Torwart Mortens Behrens. © imago images / Jan Huebner

Elfmeter verschossen: Lübeck spielt gegen Magdeburg nur remis

Stand: 12.12.2020 19:21 Uhr

Der VfB Lübeck hat es verpasst, sich im Abstiegskampf der Dritten Liga mehr Luft zu verschaffen. Im Kellerduell gegen den 1. FC Magdeburg kamen die Schleswig-Holsteiner am Sonnabend nicht über 1:1 (1:1) hinaus.

von Matthias Heidrich

Die Lübecker spielten die letzte halbe Stunde in Unterzahl, nachdem Yannick Deichmann mit Gelb-Rot vom Platz geschickt worden war, hatten in der Nachspielzeit trotzdem die Chance zum Sieg. Doch Florian Riedel verschoss in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter.

Insgesamt präsentierte sich der VfB bei der Rückkehr ihres Trainer Rolf Landerl nach dessen Corona-Erkrankung offensiv zu einfallslos. Der Coach feierte mit seinem 141. Spiel an der Lübecker Seitenlinie einen Vereinsrekord. Er überholte in der Liste der Trainer mit den meisten Punktspielen in einer Amtszeit Kurt "Jockel" Krause, der es zwischen 1968 und 1972 auf 140 Spiele brachte.

Boland trifft per Nachschuss für den VfB

Landerl hätte bereits nach fünf Minuten fast die Führung seiner Mannschaft bejubeln können. Tommy Grupe traf nach einer Ecke den Pfosten. Viel nachzulegen hatten die Gastgeber zunächst allerdings nicht. Beide Teams waren auf Sicherheit bedacht und neutralisierten sich gegenseitig. In Führung ging der VfB trotzdem: Daniel Steininger traf den guten Pascal Steinwender im Strafraum am Fuß - klarer Foulelfmeter (21.). Glück für die Lübecker, dass Mirko Boland im Gegensatz zum Schützen Soufian Benyamina hellwach war. Nachdem der VfB-Angreifer kläglich an Magdeburgs Torwart Morten Behrens gescheitert war, traf Boland im Nachschuss zum 1:0 für die Schleswig-Holsteiner (22.).

Die Gäste schlugen jedoch postwendend zurück. Raphael Obermair markierte im Nachsetzen per Kopf den Ausgleich (26.). Bitter für die Lübecker, da Grupe den ersten Versuch des Magdeburgers auf der Linie geklärt hatte.

Lübecks Deichmann sieht Gelb-Rot

Es war alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen, was das Kellerduell bot. Auch nach dem Seitenwechsel beherrschten Kampf und ebenso viel Krampf das Bild. Der VfB spielte zu ungenau, um die Magdeburger ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Nach 63 Minuten mussten die Gastgeber zudem mit zehn Mann auskommen. Deichmann kassierte für eine Grätsche gegen Thore Jacobsen die Gelb-Rote Karte. Eine vertretbare Entscheidung.

Riedel scheitert vom Punkt an Behrens

Das Landerl-Team zog sich in der Folge immer weiter zurück. Magdeburg drückte auf den Siegtreffer, hatte aber auch keine zündenden Ideen. Einen verunglückten Kopfball von VfB-Verteidiger Riedel kratzte Lübecks Schlussmann Lukas Raeder noch aus dem Winkel (84.), dann kam die 90. Minute an: Korbinian Burger foulte den aufgerückten Grupe - wieder Elfmeter für Lübeck. Riedel lief an, schoss im Gegensatz zu Benyamina auch mit Überzeugung, doch Behrens im Magdeburger Tor packte eine starke Parade aus und parierte.

15.Spieltag, 12.12.2020 14:00 Uhr

VfB Lübeck

1

1.FC Magdeburg

1

Tore:

  • 1:0 Boland (22.)
  • 1:1 Obermair (26.)

VfB Lübeck: Raeder - Riedel, Grupe, Okungbowa - Deters, Zehir (81. M. Röser), Boland (38. Mende), Rieble - Y. Deichmann, Steinwender, Benyamina (68. Thiel)
1.FC Magdeburg: M. Behrens - Ernst (81. Rorig), Tob. Müller, Burger, Bittroff - A. Müller, Jacobsen - S. Conteh (86. Brünker), Steininger (81. S. Bertram), Obermair - Beck
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Eine Eckfahne im Stadion des VfB Lübeck an der Lohmühle © imago images / Picture Point

Schock für den VfB Lübeck: Antrag auf Corona-Hilfe abgelehnt

Der Drittligist wollte mit den staatlichen Mitteln seine Einnahmeverluste abfedern. Nun droht ihm ein Millionen-Minus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 12.12.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungener Maßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Lukas Hinterseer © Witters

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal. mehr

Trainerin Imke Wübbenhorst bei einer Pressekonferenz von Sportfreunde Lotte © imago images / Noah Wedel

Imke Wübbenhorst: "Ich sollte nicht ganz so viel ich selber sein"

Nach ihrer Entlassung beim Regionalligisten Lotte fragt sich die Fußballtrainerin im NDR 2 Bundesligashow-Podcast, ob sie zu authentisch ist. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune auf dem Trainingsplatz mit einer Taktiktafel © Witters

Nordduell: Der HSV braucht Geduld, Braunschweig mehr Mut

Hamburgs Trainer Daniel Thione warnte nach der jüngsten 5:0-Gala gegen Osnabrück vor einer übertriebenen Erwartungshaltung. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr