Trainer Daniel Meyer von Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Eintracht Braunschweig trennt sich von Trainer Meyer

Stand: 27.05.2021 17:14 Uhr

Eintracht Braunschweig hat sich nach dem Abstieg aus der Zweiten Liga wie erwartet von Trainer Daniel Meyer getrennt. Der Club gab am Donnerstag die Freistellung des 41-Jährigen bekannt, dessen Vertrag in Braunschweig noch bis 2022 läuft.

Ein Nachfolger für Meyer steht noch nicht fest. Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann kündigte jedoch eine "zeitnahe Vorstellung" an. "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Doch wir sind der Meinung, dass wir in der Dritten Liga einen Neustart auf dieser Position benötigen", sagte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Frank Fiedler. Präsident Christoph Bratmann erklärte: "Wir haben zwar bis zuletzt immer an den Klassenerhalt geglaubt, gehen die Herausforderung Dritte Liga aber nicht unvorbereitet an. Wir haben mit dem Abpfiff in Hamburg den Prozess eines geordneten Neuaufbaus begonnen. Die Entscheidung, den Weg nicht mehr gemeinsam mit Daniel Meyer zu gehen, war der erste Schritt."

Nächster Neuaufbau bei der Eintracht

Meyer hatte die Braunschweiger erst vor einem Jahr übernommen. Zusammen mit Vollmann stellte er einen völlig neuformierten Kader zusammen, der sich in der Zweiten Liga aber zu selten als konkurrenzfähig erwies. Nach dem erneuten Abstieg muss Vollmann nun den nächsten personellen Neuaufbau planen.

Weitere Informationen
Frust bei Keeper Jasmin Fejzic (l.) von Eintracht Braunschweig nach einem Gegentreffer im Spiel beim Hamburger SV © IMAGO / Hübner

Braunschweig nach Niederlage beim HSV abgestiegen

Die Eintracht verliert bei den Hamburgern mit 0:4 und muss nach nur einer Saison wieder den Gang in die Drittklassigkeit antreten. mehr

Jasmin Fejzic (Eintracht Braunschweig) ist enttäuscht. © IMAGO / Hübner Foto: Hübner

Kommentar: Eintracht Braunschweig - Ein Abstieg mit Ansage

Der BTSV hat sich nach nur einer Saison wieder aus der Zweiten Liga verabschiedet. Die Fehler waren eklatant. Dennoch wäre der Abstieg vermeidbar gewesen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 27.05.2021 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel beim TSV Havelse © imago images/HMB-Media Foto: Heiko Becker

TSV Havelse vor dem großen Wurf - und ohne Lust zu taktieren

Das Team aus Garbsen kämpft am Sonnabend gegen den 1. FC Schweinfurt 05 um den Drittliga-Aufstieg. NDR.de zeigt die Partie im Livestream. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr