Braunschweig - Mannheim: Torlos, aber sehr unterhaltsam

Stand: 25.09.2021 17:31 Uhr

Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim haben sich am Sonnabend im Drittliga-Topspiel torlos voneinander getrennt. Die Nullnummer wurde den Leistungen der Teams jedoch kaum gerecht.

von Florian Neuhauss

"Für uns ist es heute bitter, dass wir nur einen Punkt mitgenommen haben", sagte Eintracht-Trainer Michael Schiele. "Wir sind aber gleichzeitig auch zufrieden, weil wir um die Qualität der Mannheimer wussten." BTSV-Torwart Jasmin Fejzic sah das anders: "Wir sind mit dem Punkt nicht zufrieden, weil wir den Gegner über 75 Minuten dominiert haben. Der Sieg wäre definitiv verdient gewesen."

Ein "Dreier" wäre für beide Mannschaften möglich gewesen, das Remis war allerdings insgesamt leistungsgerecht. Die Norddeutschen verzeichneten in der ersten Hälfte ein klares Chancenplus, Mitte der zweiten Hälfte drehten dann die Nordbadener mächtig auf. Nicht zuletzt die Torhüter Fejzic und Timo Königsmann sorgten dafür, dass es beim 0:0 blieb. Ein Ergebnis, mit dem beide Teams gut leben können.

Eintracht beginnt stark, nutzt die Chancen aber nicht

Die "Löwen" hatten gegen Mannheim schnell das Heft in die Hand genommen. In der 7. Spielminute hätte "Kopfball-Ungeheuer" Robin Krauße die Hausherren fast in Führung gebracht - der Ball prallte aber von der Latte ins Toraus. Sechs Minuten später verpasste Lion Lauberbach das Spielgerät - und damit das sichere 1:0 - um Zentimeter. Der Mittelstürmer des BTSV wurde kurz darauf auf dem Weg zum Tor unsanft von den Beinen geholt. Waldhof-Kapitän Marcel Seegert wandelte an der Grenze zur Notbremse, es gab aber zu Recht nur Gelb (18.). Doch auch wenn Maurice Multhaup und Bryan Henning beim schönsten Braunschweiger Spielzug noch sehr gute Abschlussmöglichkeiten hatten (22.), gelang der ersehnte Treffer nicht.

Weitere Informationen
Braunschweigs Trainer Michael Schiele gestikuliert am Spielfeldrand. © IMAGO / Hübner
121 Min

Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim: Das komplette Spiel

Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim haben sich torlos getrennt, aber ein unterhaltsames Drittligaspiel geboten. 121 Min

Die Niedersachsen blieben in der Folge zwar spielbestimmend, aber nennenswerte Chancen gab es nicht mehr. Und in der 45. Minute hatte das Schiele-Team auch noch Glück: Mannheims Shooting-Star Adrien Lebeau legte sich den Ball frei vor Fejzic einen Tick zu weit vor, sodass der Keeper im letzten Moment klären konnte.

Plötzlich drängt Waldhof auf die Führung

Das Bemühen war den Niedersachsen auch nach der Pause nicht abzusprechen. Die Offensivreihe biss sich nun aber zusehends die Zähne an der Badener Deckung aus. Und die Gäste trauten sich auch offensiv mehr zu. Fejzic rettete gegen den frei vor ihm auftauchenden Anton Donkor mit einer Fußabwehr in höchster Not (69.). Der nächste Schuss des ehemaligen Wolfsburgers wurde gerade noch abgefälscht und so um den Pfosten gelenkt (74.). Nach der folgenden Ecke schoss Fridolin Wagner aus der Drehung drüber.

Zu Toren fehlen nur Zentimeter

In der Schlussphase war die Partie dann vollkommen offen. Joker Benjamin Girth hätte Sekunden nach seiner Einwechslung das zu diesem Zeitpunkt überraschende 1:0 für Braunschweig erzielen können, scheiterte aber am aus seinem Tor stürmenden Königsmann (79.). Der ebenfalls eingewechselte Martin Kobylanski verfehlte mit seinem direkten Freistoß den Torwinkel denkbar knapp (87.). Kurz zuvor hatten auf der anderen Seite auch beim Freistoß von Marc Schnatterer nur wenige Zentimeter gefehlt (83.). Um ein Haar hätten die Braunschweiger dann in der fünften Minute der Nachspielzeit doch noch Grund zum Jubeln gehabt, doch bei dem Abpraller nach einer Ecke war Königsmann zur Stelle.

10.Spieltag, 25.09.2021 14:00 Uhr

Braunschweig

0

W. Mannheim

0

Tore:
Braunschweig: Fejzic - Wiebe (78. Girth), Behrendt, Schultz, Schlüter - Nikolaou - Consbruch (67. Pena Zauner), Krauße - Henning (68. Kobylanski) - Multhaup, Lauberbach (78. Ihorst / 84. Kijewski)
W. Mannheim: Königsmann - Costly, Verlaat, Seegert (78. Gohlke), Rossipal - Saghiri, F. Wagner - Boyamba (61. N. Sommer), Lebeau (68. Donkor), Schnatterer - Martinovic (78. Jurcher)
Zuschauer: 7025

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 25.09.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg © picture alliance/dpa/Revierfoto

VfL-Trainer van Bommel: "Müssen einfach gewinnen"

Die "Wölfe" haben seit sechs Pflichtspielen nicht gewonnen. Am Mittwoch soll in der Champions League in Salzburg der Bann gebrochen werden. mehr