Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © IMAGO / Sportfoto Rudel

DFB-Pokal: Werder hofft heute in Regensburg auf die Trendwende

Stand: 07.04.2021 10:38 Uhr

Werder Bremen kann heute bei Jahn Regensburg ins Halbfinale des DFB-Pokals einziehen. Nach zuletzt drei Pleiten in Serie würde ein Erfolg Selbstvertrauen für das schwierige Bundesliga-Restprogramm geben. Doch Stürmer Niclas Füllkrug fehlt erneut.

RB Leipzig (Sonnabend) und Borussia Dortmund (18. April, jeweils 15.30 Uhr) - so heißen die beiden nächsten schwergewichtigen Gegner in der Liga. Für Florian Kohfeldt Zukunftsmusik. "Jetzt spielen wir erst mal im Pokal. Und darauf liegt mein ganzer Fokus", sagte der 38-Jährige vor der heutigen Viertelfinal-Begegnung (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de). Die Partie war ursprünglich für den 1. März angesetzt, musste dann jedoch wegen Corona-Fällen beim Jahn verlegt werden.

Kohfeldt kündigte "einen seriösen Auftritt" an. Ein Erfolg im früheren Bremer Lieblingswettbewerb (sechs Triumphe) würde für die Pandemie-bedingt finanziell angeschlagenen Hanseaten wichtige Zusatz-Einnahmen bedeuten. Und er würde den Traum von Europa aufrechterhalten - auch wenn in der Vorschlussrunde mit den Rasenballsportlern aus Leipzig eine hohe Hürde warten würde.

Nur ein Sieg aus der vergangenen sieben Spielen

Reihenweise Konjunktive in einer tristen Bremer Gegenwart. Lediglich eine der vergangenen sieben Bundesliga-Partien konnte der viermalige Meister gewinnen. Der Vorsprung auf Relegationsrang 16 sowie den ersten Abstiegsplatz beträgt zwar immer noch satte sieben Zähler. Doch in Anbetracht des schweren Restprogramms - neben dem BVB sowie RB geht es unter anderem noch gegen Union Berlin, Leverkusen und Gladbach - befürchtet Verteidiger Ömer Toprak, "dass es bis zum Ende spannend bleiben wird".

Kohfeldt: "Werden nicht in Panik verfallen"

Spannung, die an der Weser mit Blick auf die vergangene Horror-Spielzeit, als erst über die Relegation die Klasse gesichert wurde, niemand braucht. Kohfeldt ist bemüht, keine Schwarzmalerei aufkommen zu lassen. "Wir werden wachsam sein, unsere Leistung bringen und nicht in Panik verfallen."

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Der Fußballlehrer hatte beim jüngsten 0:1 in Stuttgart einen guten Auftritt seines Teams gesehen. "Wir sind als Mannschaft sehr nah an unser Limit gekommen. Sowohl was das Offensiv- als auch das Defensivspiel angeht", erklärte Kohfeldt, der die Niederlage als "sehr, sehr unglücklich" einordnete. "Kleinigkeiten" hätten den Unterschied ausgemacht, führte der frühere Torwart aus. Eine dieser war wieder einmal die Unentschlossenheit der Hanseaten vor dem gegnerischen Kasten. Gerade einmal 31 Treffer in 27 Bundesliga-Spielen schlagen für die Norddeutschen zu Buche.

Füllkrug fällt aus - Sargent wieder dabei

Es ist also klar, wo Kohfeldt ansetzen muss. "Wir spielen es gut bis ins letzte Drittel. Nur dann muss es klarer sein. Wir nehmen dann lieber noch einen Kontakt und spielen nochmal quer, wollen nochmal rumspielen", monierte der Coach, der allerdings den nächsten Ausfall von Niclas Füllkrug verkraften muss. Der Angreifer war laut Trainer nach langer Verletzungpause so "richtig fit ist, um 70 Minuten zu gehen". Mit einem gebrochenen Zeh fehlt der 28-Jährige nun in Regensburg. Kohfeldt gab am Dienstag aber schon ein wenig Entwarnung: "Wir gehen nicht davon aus, dass er langfristig ausfällt." Nach seiner Gelb-Sperre in der Bundesliga dürfte somit Josh Sargent wieder in der Spitze gesetzt sein.

Weitere Informationen
Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © picture alliance / GES Foto: Marvin Ibo Güngör

Corona-Fälle bei Regensburg - Pokal-Spiel gegen Werder abgesagt

Das ursprünglich für Dienstagabend angesetzte Viertelfinale muss wegen mehrerer positiv getesteter Spieler beim Zweitligisten verlegt werden. mehr

Der DFB-Pokal im Konfetti-Regen © picture alliance/Maurizio Gambarini/dpa

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2020/2021 hier im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 07.04.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Horst Hrubesch (r.) gibt Moritz Heyer die Hand. © picture alliance / dpa

Hrubesch erweckt HSV zum Leben - Relegation im Blick

Nach der starken Leistung gegen Nürnberg ist bei den Hanseaten der Glaube an den Bundesliga-Aufstieg zurück. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr