Symbolfoto Eintracht Braunschweig © picture alliance Foto: Jens Wolf

Corona-Verdacht bestätigt - BTSV-Spiel soll aber stattfinden

Stand: 01.04.2021 15:12 Uhr

Bei Eintracht Braunschweig haben sich zwei Corona-Verdachtsfälle bestätigt. Der Fußball-Zweitligist plant aber dennoch, die Partie beim FC St. Pauli am Montagabend auszutragen.

Bei Trainer Daniel Meyer und einem Spieler des Tabellen-15. sind auch die Nachtestungen positiv ausgefallen. Ein weiterer Spieler befindet sich trotz eines negativen Testergebnisses ebenfalls in Quarantäne, weil er als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft wurde. Das gab Eintracht Braunschweig am Donnerstag bekannt.

Das Zweitliga-Spiel beim FC St. Pauli soll am Montagabend (20.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) trotzdem stattfinden, weil der Rest des Kaders nicht von den Quarantäne-Maßnahmen betroffen ist und in dieser Woche bislang ausnahmslos negative Testergebnisse vorweisen kann. Nach einer vorsorglich abgesagten Einheit am Mittwoch nahm die Mannschaft am Donnerstag wieder das Training auf. Anstelle von Meyer übernahm Co-Trainer Thomas Stickroth die Leitung.

Weitere Informationen
Eine Eckfahne mit dem Vereinswappen von Eintracht Braunschweig © imago images/foto2press

Corona-Verdachtsfälle bei Eintracht Braunschweig

Trainer Daniel Meyer und zwei Spieler befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gastspiel beim FC St. Pauli am Montag steht auf der Kippe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 01.04.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Stürmer Simon Terodde am Boden © Witters

"Meine Güte HSV... ehrlich..." - Kroos bringt es auf den Punkt

Der Hamburger SV verspielt möglicherweise erneut die ersehnte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Was ist das Problem beim Rautenclub? mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr