Frust bei Niklas Teichgräber (r.) vom Fußball-Drittligisten TSV Havelse © IMAGO / osnapix

Corona: Spiel des TSV Havelse beim MSV Duisburg abgesetzt

Stand: 26.07.2021 18:31 Uhr

Fußball-Drittligist TSV Havelse muss am kommenden Wochenende unfreiwillig eine Pause einlegen. Das für Freitag angesetzte Auswärtsspiel beim MSV Duisburg wurde abgesetzt.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montagabend mit. Grund dafür sei "die Quarantäne für die Mannschaft und das Trainerteam des MSV. Die spielleitende Stelle des DFB stimmte einem entsprechenden Antrag der Duisburger zu", hieß es von Verbandseite. Die Duisburger Mannschaft samt Betreuerstab hatte sich in der vergangenen Woche nach einem Corona-Fall mit Ausnahme der vollständig Geimpften und Genesenen zum wiederholten Male in Isolation begeben. 

Dadurch haben die "Zebras" für das Duell mit Havelse am Freitag nicht die erforderlichen 16 Spieler zur Verfügung.

Bereits zweiter Spielausfall für Duisburg

Aus diesem Grund war bereits das ursprünglich für den vergangenen Freitag geplante Drittliga-Auftaktspiel des MSV beim VfL Osnabrück abgesetzt worden. Havelse konnte derweil am Sonnabend antreten. Im Stadion von Hannover 96 kassierte der Aufsteiger eine 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken. An selber Stelle geht es für die Garbesener am 14. August gegen den 1. FC Magdeburg weiter - sofern Corona beiden Teams keinen Strich durch die Rechnung macht.

Weitere Informationen
Braunschweigs Luc Ihorst (l.) im Duell mit Boris Tomiak von Kaiserlautern. © Imago

Braunschweig holt einen Punkt, Meppen und Havelse verlieren

Der Saisonstart der Nordclubs misslingt: Havelse und Meppen verlieren, Eintracht Braunschweig holt auswärts zumindest ein 0:0 mehr

Osnabrück-Fans stehen vor Spielbeginn vor dem Stadion. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

VfL Osnabrück: Drittliga-Auftakt gegen MSV Duisburg abgesagt

Nach einem erneuten Corona-Fall befinden sich zahlreiche Profis und Betreuer des MSV in Quarantäne. Möglicherweise fällt auch das Spiel gegen Havelse aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 26.07.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Kenan Kocak von Hannover 96 © picture alliance/dpa Foto: Sven Pförtner

Ex-Hannover-Coach Kocak wird Kuntz-Assistent in der Türkei

"Wir haben Großes vor", so der 40-Jährige, der nach der vergangenen Saison bei den Niedersachsen gehen musste. mehr