Stand: 18.09.2020 17:29 Uhr

Corona-Hotspot: Werder lädt Fans aus Cloppenburg aus

Anzeigtetafel im leeren Weserstadion vor dem Geisterspiel von Werder Bremen gegen Leverkusen © imago/Poolfoto
Erstmals seit der Coronavirus-Pause dürfen wieder Fans ins Stadion.

Werder Bremen hat angekündigt, etwa 40 Fans aus dem Landkreis Cloppenburg beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC nicht ins Stadion zu lassen. Weil im Landkreis am Freitag der Wert der neuen Corona-Infektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage auf 61,5 pro 100 000 Einwohner angestiegen ist und damit den Schwellenwert von 50 überschritten wurde, entschieden sich die Hanseaten, den Ticket-Inhabern kurzfristig abzusagen. Erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie kann Werder am Sonnabend (15.30 Uhr/im NDR Livecenter) gegen die Berliner 8.500 Zuschauer im Weserstadion begrüßen.

"Maßnahmen in diesem Zusammenhang richtig"

Wer ins Stadion darf, war in den vergangenen Tagen im Losverfahren ermittelt worden. Für diese 40 Vereinsanhänger war das Glück nur von kurzer Dauer. "Wir werden alles dafür tun, dass wir hier weitere Heimspiele in Bremen mit Zuschauerinnen und Zuschauern durchführen können und halten diese Maßnahme in diesem Zusammenhang für richtig", wurde Präsident Hubertus Hess-Grunewald in einer Mitteilung des Clubs zitiert. "Wir hoffen auf Verständnis für unsere Entscheidung und setzen darauf, dass wir unsere Fans aus dem Landkreis Cloppenburg bald wieder begrüßen dürfen." Im niedersächsischen Landkreis gibt es zahlreiche Bremer Fans.

Weitere Informationen
Bremer Fans im Weserstadion. © picture alliance / dpa Foto: Jan Kuppert

Werder Bremen: 8.500 Fans im Weserstadion erlaubt

Werder Bremen darf das erste Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison am Sonnabend gegen Hertha BSC vor 8.500 Zuschauern im Weserstadion austragen. Der Senat der Hansestadt gab grünes Licht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 18.09.2020 | 17:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Christian Santos vom VfL Osnabrück (l.) im Kopfballduell © imago images/Jan Huebner Foto: Florian Ulrich

Osnabrücker Remis-Könige schlagen wieder zu - Sorge um Santos

Der VfL ist auch nach dem fünften Saisonspiel noch ungeschlagen - gegen Darmstadt 98 gab es aber schon das vierte Remis. mehr

Sonny Kittel (l.) vom Hamburger SV im Duell mit Sebastian Ohlsson vom FC St. Pauli (Bild aus der Zweitliga-Saison 2019/2020) © Witters Foto: TayDucLam

HSV gegen St. Pauli: Neue Derbyhelden gesucht

Der HSV geht am Freitag als Favorit in das Hamburger Stadtderby gegen St. Pauli. Zuletzt aber siegte der Kiezclub zweimal. mehr

HSV-Trainer Daniel Thioune (l.) und St.-Pauli-Coach Timo Schultz © Witters
47 Min

NDR 2-Bundesligashow-Podcast mit Thioune und Schultz

Eine Stadt im sportlichen Ausnahmezustand. Und wir sind das Derby als Podcast - mit beiden Trainern im Gespräch! HSV gegen FC St. Pauli, das kribbelt. 47 Min

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr