Ein Schild versperrt den Zugang zu einem Fußball-Platz. © Picture Alliance Foto: Ryan Evans

Corona: Hamburger Amateur-Fußballern droht der Saisonabbruch

Stand: 08.01.2021 16:22 Uhr

Nach der Verlängerung des Corona-Lockdowns ruht der Ball nach wie vor im Hamburger Amateurfußball. Sollte der Inzidenzwert bis Mitte Februar nicht unter 50 Fälle pro 100.000 Einwohner sinken, droht laut Hamburger Fußball-Verband (HFV) der Abbruch der Spielzeit.

Als letztmöglichen Re-Start-Termin der Herren-, Frauen- und Jugendligen nennt der Verband in einem am Freitag veröffentlichten Offenen Brief das Wochenende 27./28. Februar. Allerdings müsste dem laut HFV eine mindestens 14-tätige Trainingsmöglichkeit in Mannschaftsstärke für alle Teams vorausgehen.

"Sollte eine Öffnung der HFV-Sportanlagen ab dem 13. Februar stattfinden, könnte die Meisterschaft (einfache Hinrunde) und der Pokalwettbewerb durchgeführt werden", heißt es in der Mitteilung.

Keine Meister, keine Auf- und Abstiege?

Sollte der angestrebte Inzidenzwert nicht bis Mitte Februar erreicht werden, werde laut Verband die Saison 2021/2022 am 1. Juli 2021 mit dem Stand 1. Juli 2020 neu begonnen. Es gäbe in der aktuellen Spielzeit "keine Meister sowie keine Auf- oder Abstiege". Mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) sei in den kommenden Tagen zu klären, inwieweit eine Regeleung für überregionale Staffeln getroffen wird.

Wer spielt im DFB-Pokal?

Ein ähnliches Szenario droht für den DFB-Pokal in der kommenden Saison. Da eine sportliche Qualifikation der Mannschaften über den Hamburger Länderpokal ebenfalls gefährdet ist, kündigte der HFV Beratungen mit dem DFB und dem und dem Norddeutschen Fußball-Verband an.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 10.01.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Osnabrücks Bryan Henning (l.) schaut dem Ball hinterher, den Aues Keeper Martin Männel fängt. © imago images / revierfoto

0:1 gegen Aue - VfL Osnabrück ist aus dem Tritt geraten

Das 0:1 gegen Erzgebirge Aue war bereits die fünfte Heimniederlage in Folge. Luc Ihorst sah zudem die Rote Karte. mehr

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungenermaßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Holstein-Trainer Markus Anfang. © Witters Foto: TayDucLam

"Ein besonderes Spiel": Holstein Kiel zu Gast bei Ex-Coach Anfang

Nach drei sieglosen Zweitligaspielen in Folge will die KSV im Aufstiegsrennen in Darmstadt die Trendwende schaffen. mehr

Lukas Hinterseer © Witters

HSV: Hinterseer-Abgang nach Südkorea perfekt

Der Angreifer war beim Zweitligisten in dieser Saison nicht über die "Joker"-Rolle hinausgekommen. Er spielte nur vier Mal. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr