Stand: 03.01.2019 18:21 Uhr

Portugal ruft: VfL Wolfsburg startet in Vorbereitung

Coach Bruno Labbadia (3.v.l.) startet mit seinem VfL Wolfsburg in die Vorbereitung.

Ab in den Süden heißt es auch beim VfL Wolfsburg. Zum Start in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde brachen die Niedersachsen am Donnerstag in ein zehntägiges Trainingslager ins portugiesische Almancil bei Faro auf. Bis zum 12. Januar feilt Trainer Bruno Labbadia mit seinem Team an der Form für die Rückserie. Die beginnt für den Tabellenfünften aus Wolfsburg am 20. Januar mit dem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04.

 

 

Blaszczykowskis Vertrag aufgelöst

Nicht mit im Flieger in Richtung Portugal saßen Jakub Blaszczykowski und Paul Seguin. Der polnische Nationalspieler Blaszczykowski, der in den Überlegungen von Labbadia zuletzt keine Rolle mehr gespielt hat, kehrt in seine Heimat zurück. Die Wolfsburger lösten den Vertrag mit dem 33-Jährigen auf. Seguins Abschied scheint ebenfalls unmittelbar bevorzustehen: Er prüfe "diverse Optionen", hieß es. Auch Ignacio Camacho ist nicht mit dabei im Trainingslager, allerdings aus anderen Gründen. Der 28-Jährige wurde im Herbst am Sprunggelenk operiert und wird vorerst eine Reha in seiner Heimat Spanien fortsetzen.

In Portugal stehen für die Wolfsburger zwei Testspiele an. Am Sonntag trifft der VfL auf Vitesse Arnheim aus der niederländischen Eredivisie, am letzten Tag spielen die "Wölfe" gegen den kroatischen Erstligisten HNK Rijeka.

Weitere Informationen

Der Winterfahrplan des VfL Wolfsburg

Bundesligist VfL Wolfsburg absolviert ein Trainingslager an der portugiesischen Algarve - der Plan für die Wintervorbereitung 2018/2019 der "Wölfe" im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 03.01.2019 | 12:25 Uhr