Bremens Josh Sargent in Aktion. © nordphoto / Straubmeier / Pool Foto: nordphoto / Straubmeier

Werder Bremen mit 1:1 im Bundesliga-Klassiker bei den Bayern

Stand: 21.11.2020 17:58 Uhr

Im 109. Bundesliga-Duell mit dem FC Bayern München hat sich Werder Bremen am Sonnabend ein Remis erkämpft. In München zeigten die Hanseaten eine gute Leistung und stoppten die Negativserie gegen den Rekordmeister.

von Matthias Heidrich

Zuvor hatten die Bremer 19 Mal in Serie gegen die Bayern verloren. Mit dem fünften 1:1 in Folge konnten die Hanseaten zufrieden sein, mit etwas mehr Zielstrebigkeit im Abschluss wäre sogar ein Sieg drin gewesen. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt, der zum 100. Mal als Werder-Trainer an der Seitenlinie stand, ging die Partie beim Tabellenführer engagiert und mutig an. Defensiv standen die Bremer sehr gut gegen nur phasenweise inspirierte Bayern, ließen kaum etwas zu. Vorne setzten die Gäste viele Nadelstiche.

Kohfeldt: "Ein hochverdienter Punkt für uns"

"Die Mannschaft hat sehr mutig und diszipliniert gespielt und damit die beste Mannschaft Europas entnervt", sagte Kohfeldt. "Aus meiner Sicht hatten wir die besseren Chancen, sind dann aber an einem überragenden Manuel Neuer gescheitert. Deshalb ist das ein hochverdienter Punkt für uns."

Neuer mit Weltklasse-Paraden

München hatte es Manuel Neuer zu verdanken, dass es nach einer Viertelstunde noch 0:0 stand. Beim Debakel gegen Spanien musste der Nationaltorwart zuletzt sechs Mal hinter sich greifen, gegen Werder reagierte er bei der Doppelchance von Josh Sargent und Ludwig Augustinsson zweimal in Weltklasse-Manier.

Kurz vor der Pause war der Bayern-Kapitän allerdings geschlagen. Sargent entwischte mit einer Körpertäuschung Javi Martinez und legte auf Maximilian Eggestein quer, der technisch anspruchsvoll ins lange Eck vollendete - 1:0 für Bremen. Überraschend, aber nicht unverdient.

Coman trifft zum Ausgleich für die Bayern

Direkt nach der Pause hätte Milot Rashica auf 2:0 für die Gäste stellen können. Der flinke Angreifer der Bremer lief von der Mittellinie aus frei los, ließ aber den Zug zum Tor vermissen. Jerome Boateng fing ihn noch ab (46.). Die Bayern wurden nun immer dominanter. Und nach Douglas Costas Lattentreffer (52.) war es soweit: Kingsley Coman traf per Kopf zum Ausgleich (62.). Weder Werder-Keeper Jiri Pavlenka noch Verteidiger Theodor Gebre Selassie sahen dabei gut aus.

Sargent vergibt die Siegchance

Für die Bremer war es jetzt eine Abwehrschlacht gegen drückend überlegene Bayern, bei denen ein Angreifer nach dem nächsten eingewechselt wurde. Das eröffnete Werder Räume in der Offensive. Sargent verpasste in der 83. Minute nach einem Konter eine gute Möglichkeit und hatte kurz darauf die nächste: Der US-Angreifer lief alleine auf Neuer zu, doch der blieb cool und parierte Sargents Schuss mit einem Reflex. Ein Sieg im 109. Duell mit dem großen Rivalen aus dem Süden, er wäre möglich gewesen für die Bremer an diesem Tag.

Die häufigsten Bundesliga-Duelle

109 Spiele: Werder Bremen - Bayern München
108 Spiele: Werder Bremen - HSV
106 Spiele: HSV - Bayern München
104 Spiele: HSV - VfB Stuttgart
104 Spiele: Werder Bremen - Borussia Dortmund
104 Spiele: Werder Bremen - VfB Stuttgart

8.Spieltag, 21.11.2020 15:30 Uhr

Bay. München

1

Werder Bremen

1

Tore:

  • 0:1 M. Eggestein (45.)
  • 1:1 Coman (62.)

Bay. München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Lucas Hernández (19. Goretzka) - Javi Martinez - Coman (63. Gnabry), Müller, Musiala (63. Choupo-Moting), Douglas Costa (63. L. Sané) - Lewandowski
Werder Bremen: Pavlenka - Groß, Toprak, Friedl - Gebre Selassie, M. Eggestein, Möhwald (72. Mbom), Augustinsson - Bittencourt (66. Agu), Rashica (90.+1 Chong) - Sargent
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 21.11.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Grünes Werder-Logo am Stadion.

Werder Bremen erhält Zusage für Corona-Kredit

Damit ist die Liquidität des Fußball-Bundesligisten für die laufende Spielzeit im Wesentlichen gesichert. mehr

Holstein Kiels Fin Bartels (r.) attackiert den Bochumer Danny Blum. © imago images

Livecenter: Kiels Führung hält nur zwei Minuten

Gelingt den Kielern gegen Bochum der Sprung an die Zweitliga-Tabellenspitze? Und wie schlägt sich Drittligist Meppen in Magdeburg? mehr

Hamburgs Jordan Beyer (l.) und Hannovers Philipp Ochs beim Kopfballduell. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Nordduell HSV gegen Hannover 96: Kleine gegen große Krise

Die Trainer der Zweitligisten reagieren unterschiedlich auf Sieglos-Serien: Thioune erhöht den Druck, Kocak redet sein Team stark. mehr

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen hilft Ömer Toprak auf die Beine © imago images/Joachim Sielski

Werder-Coach Kohfeldt: "Auf dem Spiel ist ein gewisser Druck"

Die Bremer warten seit nunmehr sechs Partien auf einen Sieg - der soll am Sonntag gegen Aufsteiger VfB Stuttgart gelingen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr