Clemens Fritz von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werders Fritz: "Müssen mal gewinnen" - aber wohl ohne Füllkrug

Stand: 24.11.2020 12:50 Uhr

Nach dem Punktgewinn bei den Bayern ist vor dem Nordduell in Wolfsburg: Werder Bremens Leiter Profifußball Clemens Fritz will die verflixte Remis-Serie brechen. Zuletzt hieß es gleich fünfmal 1:1.

"Es freut uns, wenn wir nicht verlieren, aber du willst eben auch Schritte nach vorne machen und dafür brauchst du Siege", sagte Fritz am Dienstag. Nur einmal hat Werder bisher verloren, aber eben auch nur zweimal gewonnen.

"Es gibt keinen Grund, sich jetzt auf irgendetwas auszuruhen." Bremens Leiter Profifußball Clemens Fritz

Das überraschende Unentschieden in München wurde deshalb auch nur kurz gefeiert. "Die Mannschaft hat sehr diszipliniert und ruhig gespielt und damit die beste Mannschaft Europas entnervt", resümierte Trainer Florian Kohfeldt zufrieden. "Es war sogar mehr drin", betonte Mittelfeldmann Maximilian Eggestein. Fritz sagte nun: "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir uns in München mal so viele Torgelegenheiten erarbeitet haben. Das zeigt, dass unser Mut auch belohnt wird." Aber eben wieder "nur" mit einem Punkt.

Füllkrugs Comeback-Chancen "nicht sehr hoch"

Mittelstürmer Niclas Füllkrug soll künftig dafür sorgen, dass Werder (zehn Treffer in acht Spielen) mehr Tore schießt. Aber dass der zuletzt wegen einer Muskelverletzung fehlende Angreifer schon im Nordduell in Wolfsburg am Freitag (20.30 Uhr/im Livecenter) wieder auf Torejagd gehen kann, ist unwahrscheinlich. "Bei ihm müssen wir abwarten, wie sich die nächsten Tage entwickeln, wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann", erklärte Fritz: "Die Chancen sind nicht sehr hoch, dass er am Freitag dabei sein kann. Wir müssen vorsichtig sein und wollen kein Risiko eingehen."

Das Titelbild des NDR 2 Bundesligashow-Podcasts © istockphoto Foto: Aksonov
AUDIO: Füllkrug, (Tom) Bartels und das DFB-Desaster (50 Min)
Weitere Informationen
Ömer Toprak und Ludwig Augustinsson (v.l.) von Werder Bremen © imago images / Poolfoto

Ömer Toprak - Werder Bremens Stehaufmännchen

Werder Bremen hat in München überraschend gepunktet. Beim 1:1 überragte dabei ein Spieler, der eine lange Pechsträhne hinter sich hat. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 22.11.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburgs Maxence Lacroix ist enttäuscht. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

VfL Wolfsburg findet keinen Weg aus der Krise

Die "Wölfe" verloren ihr Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 0:2 - und sind damit seit acht Pflichtpartien in Folge ohne Sieg. mehr