Stand: 07.03.2019 10:51 Uhr

96-Boss Kind: "Mannschaft kaputt und gescheitert"

von Johannes Freytag, NDR.de
96-Clubchef Martin Kind plant schon für die Zweite Liga.

Der Abstieg aus der Fußball-Bundesliga ist für Hannover 96 bei noch zehn ausstehenden Partien noch lange nicht besiegelt, scheint für die Verantwortlichen aber unausweichlich zu sein. Trainer Thomas Doll hatte schon nach dem 1:5 in Stuttgart den Stab über seiner Mannschaft gebrochen ("Nichts zu suchen in der Bundesliga"), jetzt legte Clubchef Martin Kind in der "Neuen Presse" mit einer ebenso schonungslosen Kritik nach. "Die aktuelle Mannschaft ist kaputt, schlecht zusammengestellt und gescheitert. Und das bei der teuersten Mannschaft, die wir je hatten." Im August hatte er noch von einer "Super-Mannschaft" gesprochen. Jetzt plant der 74-Jährige bereits den Neuaufbau: "Ich habe mich entschieden, dass wir erneut den direkten Wiederaufstieg erreichen wollen."

Herbe Einzelkritik an Walace

Kind wurde bei seiner Saison-Analyse konkreter - und persönlicher: "Mit Spielern wie Walace, die offensichtlich nicht bereit sind, alles zu investieren, brauchen wir auch nicht zu planen", kündigte der 96-Boss den Abschied des brasilianischen Nationalspielers an. Worte, die Walace mit Interesse zur Kenntnis nehmen wird und die ihn kaum ermuntern werden, für den Abstiegskampf "alles zu investieren". Auch Dolls Rhetorik eignet sich nicht als Basis, den Turnaround in der Liga zu schaffen.

Kind: "Teuer ist nicht gleich gut"

Weitere Informationen
15 Bilder

Die teuersten Transfers von Hannover 96

Auf dem Transfermarkt hat Hannover 96 noch keine Bäume ausgerissen. Viele Neueinkäufe konnten die Erwartungen nicht erfüllen. Die teuersten Spielerkäufe der Niedersachsen im Überblick. Bildergalerie

Nun soll also der große personelle Umbruch erfolgen. Neben den Leihspielern Nicolai Müller und Kevin Akpoguma, die zu ihren Clubs Frankfurt und Hoffenheim zurückkehren, ist die Situation bei Bobby Wood (HSV) und Kevin Wimmer (Stoke) schwieriger: 96 besitzt bei beiden eine Kaufoption, bei Wimmer greift sogar eine Klausel, derzufolge Hannover bei einer bestimmten Zahl von Einsätzen zwölf Millionen Euro an den englischen Zweitligisten überweisen muss. Viel zu viel Geld für den Verteidiger, der die Erwartungen an der Leine (Nachfolger von Abwehrchef Salif Sané) bei Weitem nicht erfüllt hat. "Teuer ist nicht gleich gut, wir müssen das Geld effizienter verwenden", hat Kind erkannt. Nur: Wimmer wäre sogar teurer als Rekordeinkauf Jonathas, der 96 zehn Millionen Euro gekostet hat.

Zahlreiche Spieler im Schaufenster

Weitere Verkaufskandidaten sind Ihlas Bebou, Waldemar Anton, Niclas Füllkrug, Genki Haraguchi und Matthias Ostrzolek. Wie Walace haben diese Profis Ausstiegsklauseln in ihren Verträgen verankert. Auch wenn die vereinbarten Summen (bei Walace sind es 30 Millionen Euro) illusorisch erscheinen, 30 bis 40 Millionen Euro sollen die Transfers insgesamt bringen. "Das Geld brauchen wir auch, weil wir eine neue Mannschaft zusammenstellen müssen", so Kind.

Erneuten Trainerwechsel schließt Kind aus

Aber auch vor der sportlichen Führung macht Kind nicht Halt: "Es hat so viele Fehler gegeben. Das beginnt bei mir, betrifft die sportliche Leitung, den Trainer und so weiter. Wir müssen die Entscheidungen breiter und professioneller aufstellen, Antworten und neue Positionen finden. Dieses Modell ist gescheitert." Neben den neuen Spielern wird wohl auch ein neuer Sportchef und ein neuer Trainer kommen, auch wenn Kind dazu noch vage bleibt. Einen erneuten Trainerwechsel noch in dieser Saison schließt der Unternehmer "Stand heute" aus. Von Heldt erwarte er "eine selbstkritische Analyse". Eine vorzeitige Trennung vom Manager stehe ebenfalls aktuell nicht zur Diskussion. "Er hat einen Vertrag bis 2021", sagte Kind, er möchte dieses Thema "jetzt nicht behandeln".

Weitere Informationen

Anton nicht mehr 96-Kapitän - Bakalorz übernimmt

Trainer Thomas Doll von Hannover 96 hat Waldemar Anton das Kapitänsamt entzogen. Nachfolger des 22-Jährigen ist in Marvin Bakalorz ein Spieler, der in dieser Serie überwiegend Ersatz war. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 06.03.2019 | 10:25 Uhr