Stand: 14.02.2019 17:18 Uhr

Hannover 96: Auch auswärts auf dem aufsteigenden Ast?

96-Trainer Thomas Doll geht mit Zuversicht in das Spiel gegen Hoffenheim.

Mit dem Rücken zur Wand, alle gegen einen: Für Thomas Doll die perfekte Atmosphäre. "Ich mochte es als Profi immer sehr gerne, wenn ich auswärts ausgepfiffen wurde. Das hat mich nur noch besser gemacht", sagte der Trainer von Hannover 96 vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel seiner Elf am Sonnabend bei der TSG Hoffenheim (15.30 Uhr, im NDR Livecenter). Der Tabellenvorletzte braucht dringend Punkte, wartet saisonübergreifend aber bereits seit 22 Ligaspielen in der Fremde auf einen Sieg.

Andere Stimmung nach Nürnberg-Sieg

Bildergalerie
11 Bilder

Mögliche Aufstellung Hannover 96

Die voraussichtliche Aufstellung von Hannover 96. Bildergalerie

Für Doll nur noch mehr Ansporn: "Der besondere Reiz ist, dass keiner an dich glaubt und dass du dann das Gegenteil beweisen kannst. Das mochte ich schon als Spieler." Nach dem Sieg gegen Nürnberg, dem ersten nach zuvor neun Partien in Folge ohne Dreier, ist bei den Niedersachsen wieder etwas Hoffnung eingekehrt. "Ich habe in der Woche gespürt, dass die Stimmung eine andere ist. Das ist auch total nachvollziehbar, wenn man so viel Nackenschläge bekommen hat", sagte Doll.

Doll: "Wir brauchen mutige, freche Fußballspieler"

Gleichzeitig hätten seine Spieler "nicht den Eindruck erweckt, dass sie glauben, jetzt geht es von alleine". Mit dieser "guten Mischung aus Konzentration und Lockerheit" wolle man gegen Hoffenheim die miserable Auswärtsbilanz aufbessern, betonte der gebürtige Malchiner. Wie das bei den spielstarken Kraichgauern gelingen soll? "Wir brauchen mutige, freche Fußballspieler, die nicht nur gut verteidigen wollen", erklärte der 96-Coach.

Dolls Problem: Hannover 96 muss zurzeit mit einem besseren Rumpfkader gegen den Abstieg kämpfen. So wird die Hoffenheimer Leihgabe Kevin Akpoguma nach einer Schulter-OP vermutlich nicht mehr spielen können in dieser Saison.

Zweite Chance für Uffe Bech?

In seiner personellen Not will Doll möglicherweise sogar den Dänen Uffe Bech reaktivieren. Der Offensivspieler wurde zuletzt an die SpVgg Greuther Fürth und den dänischen Club Bröndby IF ausgeliehen, seit seiner Rückkehr im Januar spielt er in der zweiten Mannschaft der 96er in der Regionalliga. "Ich habe vor, mit Uffe zu sprechen", sagte Doll. "Mal hören, was da vorher vorgefallen ist. Und mal schauen, wie wir damit umgehen."

Weitere Informationen

96-Verteidiger Akpoguma fällt monatelang aus

Hannover 96 muss voraussichtlich bis zum Saisonende auf Innenverteidiger Kevin Akpoguma verzichten. Beim 23-Jährigen ist eine Schulteroperation unumgänglich. Er fällt monatelang aus. mehr

Müllers Mumm ist Hannovers große Hoffnung

Hannovers Hoffnung auf den Klassenerhalt hat durch das 2:0 gegen Nürnberg neue Nahrung erhalten. Dabei war ein Mann Matchwinner, der getrost als Abstiegskampf-Experte bezeichnet werden darf. mehr

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Kirche im NDR | Sportclub | 17.02.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

01:36
Hamburg Journal