Stand: 23.11.2019 10:45 Uhr

VfL Wolfsburg erwartet FC Bayern - Frauen-Topspiel live

Im Pokal bezwang der VfL Wolfsburg den FC Bayern mit 3:1.

Nach dem Pokal ist vor dem Bundesliga-Topspiel lautet das Motto bei den Frauen des VfL Wolfsburg. Am vergangenen Sonnabend warf der VfL in München den FC Bayern im Achtelfinale aus dem Wettbewerb. Heute (13 Uhr) steht das Topduell des deutschen Frauenfußballs wieder auf dem Plan - in der Liga. Dieses Mal ist der unangefochtene Tabellenführer aus Niedersachsen Gastgeber und könnte mit einem erneuten Sieg die drittplatzierten Münchnerinnen auf neun Punkte distanzieren. Die Partie ist ab 12.55 Uhr live bei ONE, dem Digitalkanal der ARD, und im Livestream bei NDR.de zu sehen.

Im Pokal Bayern und VfL Wolfsburg auf Augenhöhe

Die Wolfsburgerinnen, zuletzt dreimal in Folge Meister vor dem FC Bayern, haben bislang eine weiße Weste vorzuweisen. Neun Spiele, neun Siege haben Alexandra Popp und Co. bisher eingefahren und dabei lediglich drei Gegentore kassiert und 43 geschossen. Mehr Dominanz geht nicht.

Beim 3:1-Erfolg der Wolfsburgerinnen im Pokal präsentierte sich der FC Bayern allerdings auf Augenhöhe mit dem Klassenprimus. "Es hätte auch anders laufen können. Gerade in der zweiten Hälfte war es eine sehr offen geführte Partie, in der Bayern auch Chancen hatte und wir zu einem glücklichen Zeitpunkt das 2:1 gemacht haben", sagte VfL-Trainer Stephan Lerch.

VfL-Torhüterin Lindahl hofft auf neuen Vertrag

Wolfsburgs Torhüterin Hedvig Lindahl sieht den Pokalsieg mit Blick auf das Ligaduell sogar als kleinen Nachteil. "Der Wille, jetzt dieses Spiel zu gewinnen, wird bei Bayern noch größer sein", sagte die Schwedin dem "sportbuzzer". Die 36-Jährige wird den Rest der Saison als Nummer eins der Wolfsburgerinnen zwischen den Pfosten stehen, da Nationaltorhüterin Almuth Schult Mutter wird und nach ihrer Verletzungspause vorerst nicht zurückkehrt. Lindahls Vertrag in Wolfsburg läuft im kommenden Sommer aus. Sie würde gerne bleiben: "Der Job, den ich gerade habe, ist der beste der Welt. Ich wäre dankbar, wenn der Club mir einen weiteren Vertrag anbietet."

Weitere Informationen

VfL Wolfsburg: Torhüterin Schult wird Mutter

Nationaltorhüterin Almuth Schult wird vorerst nicht auf den Fußballplatz zurückkehren. Die 28-Jährige vom deutschen Meister VfL Wolfsburg, die zuletzt wegen einer Schulteroperation nicht spielen konnte, wird im kommenden Jahr Mutter. mehr

Ergebnisse und Tabelle Frauen-Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportschau | 23.11.2019 | 13:00 Uhr