Stand: 07.01.2020 13:24 Uhr

Braucht der HSV Neuzugänge? Hecking sehr entspannt

Der Januar ist im Profifußball Transferzeit und damit auch Zeit für Spekulationen - besonders in Hamburg. Rund um den HSV vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein möglicher Neuzugang diskutiert wird. Fabian Johnson, Tobias Strobl, Louis Schaub oder Robert Bozenik - um nur ein paar Namen zu nennen, die gerade mit dem Team von Dieter Hecking in Verbindung gebracht werden. Wenig überraschend beteiligt sich dieser nicht an Spekulationen, der Trainerfuchs gibt sich sogar äußerst gelassen: "Es kann sein, dass wir etwas machen, es kann aber auch sein, dass wir nichts machen. Ich bin sehr, sehr entspannt. Wir haben eine gute Mannschaft, die sich vor keiner anderen verstecken muss."

Hecking: "16 Mannschaften würden mit uns tauschen"

Als Beleg dafür führt der 55-Jährige Tabellenrang zwei nach 18 Spieltagen an und fügt hinzu: "Wir haben es selbst in der Hand. 16 andere Mannschaften würden sicher gern mit uns tauschen."

Weitere Informationen
Die HSV-Profis beim Trainingsauftakt © Witters

Zweitligist HSV in die Vorbereitung gestartet

Fußball-Zweitligist HSV ist am Montagmorgen in die Wintervorbereitung gestartet. Bereits am Freitag steht mit dem Testspiel gegen den Bundesligisten Schalke 04 der erste Härtetest an. mehr

Hecking ist schon lange im Geschäft und wählt seine Worte mit Bedacht. Bei dem einen oder anderen Club-Anhänger dürften sie jedoch zum Schrillen der Alarmglocken führen. Schließlich war der HSV vor einem Jahr als Tabellenführer in einer noch besseren Situation und verzichtete darauf, den Kader nachhaltig zu verstärken. Einziger Neuer war Berkay Özcan und der konnte sich nicht nachhaltig durchsetzen. Heckings Vorgänger Hannes Wolf kam in seiner Analyse nach der Saison zum Schluss, dass in der Winterpause womöglich die entscheidenden Fehler gemacht worden seien.

Damals wie heute stehen einige verletzungsanfällige Spieler oder solche, die schon länger ausfielen im Kader: Kapitän Aaron Hunt gehört genauso dazu wie die Verteidiger Gideon Jung, Timo Letschert und Ewerton, aber auch Offensive wie Jeremy Dudziak, Jairo Samperio oder David Kinsombi.

Die Fakten kennt natürlich auch Hecking, er weiß aber auch um die finanziellen Zwänge des chronisch klammen Clubs. Einzig auf die Vakanz auf der Rechtsverteidigerposition - Jan Gyamerah und Josha Vagnoman fallen wohl noch bis März aus - hat der Fußballlehrer mit Nachdruck hingewiesen. Die Lösung mit dem eigentlich viel offensiver eingestellten Khaled Narey offenbarte in den letzten Spielen des vergangenen Jahres doch einige Schwächen.

Veh: "HSV sollte Schaub unbedingt holen"

Bildergalerie
Louis Schaub im Trikot des 1. FC Köln © imago images / Jan Huebner

Holt Hannover 96 Abildgaard? Heiße Transfergerüchte

Wird Zweitligist Hannover 96 bei der Suche nach Verstärkung in Dänemark fündig? Und wer angelt sich Dennis Jastrzembski? Heiße Transfergerüchte zu allen Nordclubs bei NDR.de. Bildergalerie

"Wir haben immer gesagt, dass wir mit viel Sorgfalt an diese Transferperiode herangehen wollen", sagte Hecking und ergänzte: "Das machen wir jetzt. Wir prüfen verschiedene Optionen. Wir haben aber noch nichts Passendes gefunden."

Dazu passt, dass Gladbachs Manager Max Eberl im Trainingslager von Borussia Mönchengladbach zwar bestätigte, dass Johnson und Strobl nur noch ein halbes Jahr vertraglich gebunden sind, allerdings bisher weder einer der Spieler noch ein interessierter Verein an ihn herangetreten sei.

Bei Schaub sieht die Sache anders aus. Der 1. FC Köln hat dem offensiven Mittelfeldmann bereits einen Wechsel nahegelegt, der österreichische Nationalspieler ist auf Vereinssuche und will dem Vernehmen nach nicht in die Heimat zurückkehren, sondern sich im Ausland beweisen. Armin Veh, bis Anfang November Manager am Geißbockheim und früher selbst HSV-Trainer, äußerte sich in der "Bild" zu diesem Gerücht: "Wenn der HSV Louis Schaub kriegen könnte, sollte er ihn unbedingt holen. Louis hat eine großartige Ausstrahlung und besitzt einen einwandfreien Charakter."

Und der 25-Jährige kann Fußball spielen: In der vergangenen Saison hatte er mit drei Toren und vor allem 13 Vorlagen großen Anteil am Kölner Aufstieg. Womöglich könnte der 25-Jährige nun in Hamburg Ähnliches vollbringen.

Weitere Informationen
Das HSV-Team beim Training © imago images/Michael Schwarz Foto: Michael Schwarz

Der Winterfahrplan des HSV

Zweitligist Hamburger SV schlägt seine Trainingslager-Zelte an der Küste Portugals auf und hat prominente Testspielgegner - der Plan für die Wintervorbereitung 2019/2020 im Überblick. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 06.01.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg jubeln über ein Tor im Bundesliga-Spiel gegen Duisburg. © imago images / regios24

Spezial: 50 Jahre Frauenfußball - Geschichte einer Emanzipation

Am 31. Oktober 1970 ließ der Deutsche Fußball-Bund das Verbot für Frauenfußball fallen. Eine Erfolgsgeschichte begann. mehr

Symbolbild VfL Osnabrück © imago images/Nordphoto

Verwirrung um Corona-Tests bei Osnabrück-Gegner Heidenheim

Beim 1. FC Heidenheim waren fünf Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden - bei Nachtests sind alle negativ. mehr

Jubel von Jahn Regensburg gegen Eintracht Braunschweig © picture alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Eintracht Braunschweig: Wieder Rot, aber ohne Punkte

In Regensburg kassierten die "Löwen" ihre dritte Saisonniederlage. Anders als in der Vorwoche bekam ihnen der Platzverweis gar nicht. mehr

Ilia Gruev (v.l.), Yuya Osako und Milot Rashica von Werder Bremen © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Corona-Tests negativ - Werder gegen Hoffenheim findet statt

Die Bremer sind am Freitag wieder ins Training eingestiegen und haben die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel aufgenommen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr