Stand: 15.06.2018 11:35 Uhr

Torjäger Girth wechselt von Meppen nach Kiel

Benjamin Girth verabschiedet sich aus Meppen und wechselt zu Zweitligist Holstein Kiel.

Holstein Kiel hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Der Zweitligist gab am Freitagvormittag die Verpflichtung Benjamin Girths vom SV Meppen bekannt. Der Stürmer kommt mit der Empfehlung von 19 Dritt- und 20 Viertliga-Treffern in den vergangenen beiden Jahren an die Förde und soll in die Fußstapfen von Torschützenkönig Marvin Ducksch treten, der nach dem Ende des Leihvertrages zum FC St. Pauli zurückgekehrt ist. Sportchef Fabian Wohlgemuth lobte den 26-jährigen Girth besonders für dessen "Torjägerqualitäten und unbändigen Willen". Wohlgemuth sieht beim gebürtigen Magdeburger, der keinerlei Erfahrung oberhalb der Dritten Liga hat, zudem noch Entwicklungspotenzial.

Erster namhafter Neuzugang für die "Störche"

Nach den Verpflichtungen der Jungspunde Jannik Dehm von der TSG Hoffenheim II und Torhüter Dominik Reimann von Borussia Dortmund II haben die "Störche" also den ersten namhaften Transfer an Land gezogen. Da außer Ducksch in Dominick Drexler (FC Midtjylland), Rafael Czichos (1. FC Köln), Aaron Seydel (zurück zum 1. FSV Mainz 05) und Tom Weilandt (zurück zum VfL Bochum) weitere Stammspieler dem Club den Rücken gekehrt haben, war Verstärkung dringend nötig. Weitere Transfers müssen folgen. Am besten schon, bis Holstein am 25. Juni mit dem Trainingsauftakt in die neue Saison startet.

Ins Emsland fließt eine Ablösesumme

Girths Abgang trifft seinen alten Club hart. "Es fällt uns sehr schwer, Benni gehen zu lassen. Das ist sportlich wie menschlich ein schmerzhafter Verlust für den SV Meppen", sagte Sportvorstand Heiner Beckmann. Trainer Christian Neidhart meinte: "Er war eine fantastische Größe in einem insgesamt sehr erfolgreichen Team. Das waren zwei intensive und tolle Jahre, für die wir sehr dankbar sind." Die Verantwortlichen mussten abwägen, im kommenden Sommer hätte Girth ablösefrei wechseln können. Über die Vertragsdetails vereinbarten die Clubs Stillschweigen. Fest steht allerdings, dass sich Girth auf die neue Herausforderung in der Zweiten Liga freut: "Ich war nach den Gesprächen mit Trainer Tim Walter und Sportchef Fabian Wohlgemuth davon überzeugt, hier in Kiel den nächsten Schritt wagen zu können."

Weitere Informationen

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der drei norddeutschen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV, Holstein Kiel und FC St. Pauli zur Saison 2018/2019 im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Drittligisten Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock, SV Meppen und VfL Osnabrück zur Saison 2018/2019 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport Aktuell | 15.06.2018 | 15:40 Uhr

Mehr Sport

01:23
Niedersachsen 18.00