Die Wolfsburger Abwehrspieler John Anthony Brooks (l.) und Maxence Lacroix. © IMAGO / Poolfoto

Am VfL Wolfsburg beißen sich die Gegner die Zähne aus

Stand: 06.02.2021 06:36 Uhr

Vier Pflichtspiele in Folge hat der VfL Wolfsburg gewonnen - und dabei kein Gegentor zugelassen. Die Defensivstärke der Niedersachsen soll heute auch der FC Augsburg zu spüren bekommen.

Beim jüngsten 1:0 im Pokal-Achtelfinale gegen Liga-Schlusslicht Schalke 04 ragte vor allem VfL-Keeper Koen Casteels heraus. Der Belgier hielt mit seinen Paraden den knappen Sieg fest. "Wir haben momentan einen Torwart, der in überragender Verfassung ist und zwei Bälle weggemacht hat, die man nicht wegmachen muss. Wobei es auf Dauer nicht gut ist, wenn der Torwart der beste Mann sein muss", sagte VfL-Manager Jörg Schmadtke nach der Partie.

Wolfsburgs Sportchef Marcel Schäfer © IMAGO / regios24 Foto:
AUDIO: NDR 2-Bundesligashow-Podcast mit Marcel Schäfer (48 Min)

Auch Sportchef Marcel Schäfer war trotz des Sieges nicht einverstanden mit der Gesamtleistung seines VfL: "Spaß hatte ich nicht. Was wir über 90 Minuten gezeigt haben, ist nicht unser Anspruch", sagte der 36-Jährige im NDR 2-Bundesligashow-Podcast. Das Schalke-Spiel habe gezeigt, dass es noch "deutlich zu früh" sei, Ziele - bislang geht es "nur" um die Qualifikation für die Europa League - neu zu formulieren. Zwar stehe man als Bundesliga-Dritter so gut da wie zuletzt 2014/2015 (am Ende wurde der VfL Vizemeister und Pokalsieger), doch mehr als eine "gute Ausgangsposition" sei das angesichts von nur drei Punkten Vorsprung nicht: "An einem Spieltag können wir auf Platz sieben abrutschen".

Zweitwenigste Gegentore der Liga

Dennoch ist festzuhalten, dass der VfL für jeden Gegner unangenehm zu bespielen ist. Neben Casteels, der laut "kicker" mit einer Paradenquote von 72,7 Prozent bester Stammkeeper der Liga ist, zeigen sich auch seine Vorderleute sattelfest: Erst 19 Gegentore haben die Niedersachsen zugelassen, nur RB Leipzig (17) steht besser da. Die VfL-Defensive ist eingespielt - seit fünf Partien läuft praktisch die identische Formation auf: Beim 2:0 in Mainz (Verteidiger Ridle Baku für Kevin Mbabu) und beim 2:2 gegen Leipzig (Josuha Guilavogui auf der Sechser-Position für den gesperrten Maximilian Arnold) gab es lediglich minimale Veränderungen.

Starkes Duo Lacroix/Brooks

Überraschend stark präsentiert sich dabei das Innenverteidiger-Duo Maxence Lacroix und John Anthony Brooks. Letzterer schien nach der enttäuschenden Vorsaison seinen Stammplatz verloren zu haben - an den neuverpflichteten Lacroix. Brooks aber nutzte seine Chance nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Marin Pongracic und bekam seinen Platz in der Viererkette zurück - an der Seite von Lacroix, der trotz seiner erst 20 Jahre mühelos den Sprung aus der zweiten französischen Liga in die Bundesliga bewältigt hat.

Glasner mahnt zu Demut

Selbstbewusstsein ja, Euphorie nein - so lässt sich vor dem Gastspiel heute (15.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de) in Augsburg die Stimmung in Wolfsburg beschreiben. VfL-Coach Oliver Glasner, der in Augsburg wohl aus dem Vollen schöpfen kann, sprach mit Blick auf die vier Zu-null-Siege in Serie von einer Phase, "die man nicht allzu oft in seiner Karriere hat". Deshalb mahnte der Österreicher zur Zurückhaltung: "Wir müssen immer bescheiden und demütig bleiben und dürfen nicht denken, dass wir hier jeden Gegner mit 3:0 oder 4:0 aus dem Stadion schießen."

"Wir geben den Jungs nach dieser intensiven Woche drei Tage frei. Sie sollen sich geistig und körperlich erholen." VfL-Trainer Oliver Glasner

Mit einem Sieg in Augsburg wollen die "Wölfe" allerdings die englische Woche krönen. "Natürlich wäre das ein super Abschluss für diese Woche", erklärte der Coach, dessen Team vor dem Pokalspiel auch schon in der Liga gegen Freiburg gewonnen hat. "Drei Siege - das wäre dann die perfekte Woche."

Mögliche Aufstellungen:

FC Augsburg: Gikiewicz - Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai - Caliguiri, Strobl, Gruezo, Pedersen - Hahn, Vargas - Niederlechner
VfL Wolfsburg: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Steffen - Weghorst

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 07.02.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Frust bei den Drittliga-Fußballern des VfB Lübeck nach der 1:2-Pleite gegen den FSV Zwickau © IMAGO / Hübner

Drittligist VfB Lübeck nach 1:2-Pleite gegen Zwickau abgestiegen

Die Schleswig-Holsteiner kehren nach nur einer Saison in die Regionalliga zurück. Coach Rolf Landerl und viele Spieler müssen gehen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr