Sendedatum: 30.06.2011 10:25 Uhr  | Archiv

Drama in der Relegation - St. Pauli steigt ab

Relegationsspiel zwischen dem FC St. Pauli und den Stuttgarter Kickers 1991: Dieter Schlindwein (r.) verliert das Kopfballduell gegen Alois Schwarzer. © picture-alliance / Sven Simon
Relegationsspiel zwischen dem FC St. Pauli und den Stuttgarter Kickers 1991: Dieter Schlindwein (r.) verliert das Kopfballduell gegen Alois Schwarzer.

St. Pauli belegt in der Bundesliga-Saison 1990/91 Tabellen-Platz 16 und muss in die Relegationsspiele gegen die Stuttgarter Kickers. Die erste Partie am Millerntor endet trotz drückender Überlegenheit der Hamburger 1:1. Im Rückspiel liegt St. Pauli schnell mit 0:1 zurück und muss zudem nach einer Roten Karte gegen Dirk Zander in Unterzahl spielen. Andre Golke gelingt dennoch der Ausgleich, sodass eine dritte Begegnung über Auf- und Abstieg entscheiden muss. Im Parkstadion von Gelsenkirchen treffen am 29. Juni 1991 St. Pauli und die Kickers aufeinander. Mehr als 10.000 Fans begleiten die Hamburger. Außenseiter Stuttgart ist die bessere Elf und gewinnt verdient mit 3:1. "Für uns war das eine bittere und unerwartete Niederlage", sagt St.-Pauli-Coach Horst Wohlers. Bei den Hamburger Fans fließen nach dem Abpfiff Tränen, ihr Team muss zurück in die Zweite Bundesliga.

Die Partie im Stenogramm:

FC St. Pauli - Stuttgarter Kickers 1:3 (1:2)
Tore: 1:0 Vollmer (24.), 2:0 Cayasso (36.), 2:1 Knäbel (38.), 3:1 Fengler (42.)
Zuschauer: 18.000 (in Gelsenkirchen)

St. Pauli: Ippig - Olck (56. Gronau) - Trulsen, Schlindwein - Sievers, Knäbel, Dammann, Golke, Hollerbach - Ottens (46. Manzi), Knoflicek
Stuttgarter Kickers: Brasas - Wolf - Imhof, Ritter, Novodomsky - Fengler, Schwartz, Tattermusch (76. Stadler), Cayasso (80. Moutas) - Vollmer, Marin

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 30.06.2011 | 10:25 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

FC St. Pauli

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Tim Walter (r.) umarmt Sonny Kittel. © Witters

HSV traurig, aber auch trotzig: "Wir sind noch nicht fertig"

Nach der bitteren Niederlage in der Relegation gegen Hertha geht der Blick wieder nach vorne: Nächstes Jahr soll der Aufstieg gelingen. mehr