Sebastian Bornauw (Köln), Wout Weghorst (Wolfsburg) im Kampf um den Ball © WITTERS Foto: Thorsten Wagner

2:2 in Köln - VfL Wolfsburg hat seinen Startrekord

Stand: 05.12.2020 17:21 Uhr

Die Serie hat am Sonnabend gehalten: Nach dem 2:2 (1:2) beim 1. FC Köln sind die Niedersachsen auch im zehnten Saisonspiel ohne Niederlage geblieben. Es war aber mehr drin für die "Wölfe".

von Johannes Freytag

Vor allem in der zweiten Spielhälfte war die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner klar überlegen, ließ aber zahlreiche gute Torchancen liegen. So reichten die Treffer von Maximilian Arnold und Wout Weghorst lediglich zum Remis, das den Wolfsburgern dennoch einen Vereinsrekord bescherte. Zehn ungeschlagene Bundesliga-Spiele zum Auftakt gab es für den VfL noch nie. So richtig darüber freuen mochte sich Torschütze Arnold nicht: "So richtig kann ich das gar nicht einschätzen, ob das ein guter oder ein schlechter Punkt ist. Wir hatten in der zweiten Halbzeit durchaus die eine oder andere Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden."

Wolfsburg spielt, Köln trifft

Knapp zehn Minuten benötigte der VfL, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Dann aber entwickelte sich eine attraktive Partie mit vielen Torraumszenen. Weghorst vergab die erste Großchance des Spiels, als er den Ball nicht an Kölns Keeper Timo Horn vorbeibrachte (11.). Wie es besser geht, zeigte FC-Youngster Jan Thielmann: Der 18-Jährige erzielte aus halbrechter Position sein erstes Bundesligator und brachte die Rheinländer in Führung (18.).

Die "Wölfe" blieben unbeeindruckt und drängten auf den Ausgleich. Den verhinderte zunächst Horn nach einem sehenswerten Fallrückzieher von Maximilian Philipp, der den verletzten Admir Mehmedi vertrat (22.). Sieben Minuten später war der Kölner Schlussmann aber geschlagen: Arnold zirkelte einen Freistoß über die Mauer ins Netz - 1:1 (29.).

Weitere Informationen
Fußball und Tabelle © picture-alliance/ dpa, NDR.de/Screenshot Foto: Patrick Bernard

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Die Niedersachsen hatten nun mehr Ballbesitz, ohne allerdings dabei für Torgefahr zu sorgen. Völlig überraschend schlugen dann die Kölner wieder zu: Nach einem Ballgewinn gegen Weghorst trat der frühere Wolfsburger Jannes Horn einen langen Pass von der Mittellinie auf die rechte Seite. Elvis Rexhbecaj - ein weiterer Ex-VfLer - passte auf Ondrej Duda, der den Ball schnörkellos aus elf Metern in den Winkel drosch (43.).

VfL lässt viele Chancen ungenutzt

Knapp zwei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da glich Wolfsburg erneut aus. Renato Steffens Flanke verwertete Weghorst per Kopf - der 40. Bundesligatreffer des Niederländers im VfL-Trikot. Wenig später hätte Vorbereiter Steffen selbst zum Torschützen werden können: Nach Pass von Josip Brekalo schob der Schweizer den Ball jedoch am Kölner Gehäuse vorbei (52.).

Die Wolfsburger erspielten sich nun Chance um Chance, während sich die Gastgeber kaum befreien konnten: Jérôme Roussillons Schuss ging am Tor vorbei (57.), Steffen schoss über die Latte (67.), Ridle Baku verzog aus der Distanz (76.), Maxence Lacroix traf nur das Außennetz (81.). Die letzte Gelegenheit zum Siegtreffer vergab Schlager (90.+3).

10.Spieltag, 05.12.2020 15:30 Uhr

1. FC Köln

2

VfL Wolfsburg

2

Tore:

  • 1:0 Thielmann (18.)
  • 1:1 Arnold (29.)
  • 2:1 Duda (43.)
  • 2:2 Weghorst (47.)

1. FC Köln: T. Horn - M. Wolf (88. Schmitz), Bornauw, Cestic, J. Horn - Skhiri, S. Özcan (39. Drexler) - Thielmann, Rexhbecaj (88. Andersson), Jakobs - Duda
VfL Wolfsburg: Casteels - R. Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon (76. Paulo Otavio) - Schlager, Arnold - Steffen (90. Marmoush), Philipp (68. Ginczek), Brekalo - Weghorst
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 05.12.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Thomas Schulz, Vize-Präsident des HSV e.V. © Witters

HSV-Machtkampf: Vize-Präsident Schulz weist Vorwürfe zurück

Die HSV-Gremien haben eine außerordentliche Mitgliederversammlung beantragt, auf der Thomas Schulz abgewählt werden soll. mehr

Jubel beim VfL Wolfsburg © picture alliance/dpa Foto: Torsten Silz

Bialek und Weghorst schießen "Wölfe" zum Sieg

Die Niedersachsen haben am Dienstagabend mit einiger Mühe mit 2:0 beim Tabellenvorletzten 1. FSV Mainz 05 gewonnen. mehr

Jiri Pavlenka von Werder Bremen (M.) © imago images/Team 2

Werder verpasst eine weitere Überraschung im Westen

Bundesligist Werder Bremen hat am Dienstagabend mit 0:1 bei Champions-League-Teilnehmer Mönchengladbach verloren. mehr

Die Kieler Mannschaft feiert ihren Sieg. © WITTERS Foto: Tim Groothuis

Corona und Profisport: Jubeln muss erlaubt sein

Sich in den Armen liegende Fußballprofis auf dem Platz wirken wie aus einer anderen Welt - doch sie zu verurteilen wäre weltfremd. Ein Kommentar. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr