Wolfsburgs Jerome Roussillon und Schalkes Kilian Ludewig im Zweikampf. © Groothuis/Witters/Pool/Witters Foto: Tim Groothuis

2:0 - VfL Wolfsburg auf Schalke ohne Probleme

Stand: 21.11.2020 17:21 Uhr

Der VfL Wolfsburg befindet sich in der Fußball-Bundesliga auf Kurs. Durch den 2:0 (2:0)-Erfolg am Sonnabend bei Schalke 04 sind die weiter ungeschlagenen "Wölfe" schon Tabellenfünfter.

von Johannes Freytag

Dabei reichte der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner eine starke Anfangsphase, um in der Partie die Weichen auf Sieg zu stellen. Wout Weghorst und Xaver Schlager sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse, im zweiten Durchgang ließ der VfL nichts mehr anbrennen. Torschütze Weghorst sprach von einem "sehr guten Start" in die Saison: "Wir stehen auf dem Platz, wo wir am Ende hin wollen."

Am Freitag empfangen die Wolfsburger Werder Bremen zum Nordduell. Die Hanseaten dürften sich nach ihrem achtbaren Remis beim FC Bayern als härterer Brocken erweisen, als es die Gelsenkirchener waren.

Wolfsburg furios, Schalke überfordert

Die Glasner-Elf erwischte einen Start nach Maß, schon die erste Offensivaktion führte zum Tor: Weghorst nickte einen Eckball von Maximilian Arnold zur 1:0-Führung ein (3.). Auch danach stürmte nur der VfL: Weghorst schoss aus spitzem Winkel am Tor vorbei (8.), anschließend bewahrte Frederik Rönnow mit Glanzparaden die Gastgeber vor möglichen Wolfsburger Treffern durch Ridle Baku (13.), Arnold (14., direkte Ecke) und Renato Steffen (20.). In der 24. Minute war Schalkes Keeper dann doch zum zweiten Mal geschlagen: Nach einem Doppelpass mit Steffen schob Schlager zum 2:0 ein.

Danach schalteten die Wolfsburger einen Gang zurück, ohne dass es deshalb gefährlicher im eigenen Strafraum wurde. Benito Raman vergab die einzige halbwegs erwähnenswerte Schalker Torchance in der 45. Minute.

VfL verwaltet den Vorsprung

Auch nach Wiederanpfiff beließ es der VfL bei seinem abwartenden Fußball. Die Folge war, dass Schalke zu guten Torgelegenheiten kam: Mark Uth verpasste nach Kopfball-Ablage von Goncalo Paciencia (46.) und drosch wenig später frei von Koen Casteels weit über das Tor (57.).

Erst nach mehr als einer Stunde hatte auch Wolfsburg mal wieder eine Torchance: Eine feine Direktkombination über Arnold, Steffen und Brekalo landete bei Weghorst, doch der Niederländer scheiterte aus kurzer Distanz an Rönnow (63.).

In der Defensive agierten die Niedersachsen zuweilen nachlässig: Casteels parierte gegen Paciencia, der aus elf Metern frei zum Schuss kam (67.) und war auch beim Kopfball des Portugiesen zur Stelle (75.). Trotz allem hatte der VfL die Partie aber im Griff, der dritte Saisonsieg war zu keiner Zeit wirklich gefährdet.

8.Spieltag, 21.11.2020 15:30 Uhr

FC Schalke 04

0

VfL Wolfsburg

2

Tore:

  • 0:1 Weghorst (3.)
  • 0:2 Schlager (24.)

FC Schalke 04: Rönnow - Thiaw, Stambouli (46. Skrzybski), Nastasic - Ludewig, Oczipka - Mascarell - Harit (39. Raman), Serdar (77. N. Bentaleb) - Uth - Paciencia (77. Kutucu)
VfL Wolfsburg: Casteels - R. Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Schlager, Arnold - Steffen (73. Victor), Mehmedi (89. Philipp), Brekalo (80. Klaus) - Weghorst (89. Bialek)
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Die NDR 2 Bundesligashow | 21.11.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Grünes Werder-Logo am Stadion.

Werder Bremen erhält Zusage für Corona-Kredit

Damit ist die Liquidität des Fußball-Bundesligisten für die laufende Spielzeit im Wesentlichen gesichert. mehr

Kiels Spieler bejubeln einen Treffer. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Holstein Kiel und SV Meppen im Livecenter

Ab 18.30 Uhr: Gelingt den Kielern gegen Bochum der Sprung an die Zweitliga-Tabellenspitze? Und wie schlägt sich Drittligist Meppen in Magdeburg? mehr

Hamburgs Jordan Beyer (l.) und Hannovers Philipp Ochs beim Kopfballduell. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

Nordduell HSV gegen Hannover 96: Kleine gegen große Krise

Die Trainer der Zweitligisten reagieren unterschiedlich auf Sieglos-Serien: Thioune erhöht den Druck, Kocak redet sein Team stark. mehr

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen hilft Ömer Toprak auf die Beine © imago images/Joachim Sielski

Werder-Coach Kohfeldt: "Auf dem Spiel ist ein gewisser Druck"

Die Bremer warten seit nunmehr sechs Partien auf einen Sieg - der soll am Sonntag gegen Aufsteiger VfB Stuttgart gelingen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr