Stand: 18.09.2020 20:44 Uhr

Terodde und eine starke Abwehr: HSV besiegt Düsseldorf

von Florian Neuhauss, NDR.de
Szene aus dem Spiel HSV - Düsseldorf © Witters Foto: Valeria Witters
Simon Terodde (l.) schoss im ersten Liga-Spiel für den HSV prompt zwei Tore.

Der Hamburger SV hat in der Zweiten Liga die richtige Antwort auf das enttäuschende Aus im DFB-Pokal gegeben. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune setzte sich am ersten Spieltag der neuen Saison zu Hause mit 2:1 (1:0) gegen den neuformierten Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf durch. Auch wenn die Hamburger vor 1.000 Zuschauern im Volksparkstadion längst nicht vollends zu überzeugen wussten, so überraschte das Team doch besonders mit einer starken Defensive. In Dresden hatte sich der HSV noch vogelwild präsentiert. Der Auftaktsieg bringt dem ehemaligen Bundesliga-Dino nun neben den drei Punkten vor allem eines: Ruhe zum Arbeiten.

Umstellungen von Trainer Thioune greifen

Thioune hatte offenbar genau die richtigen Schlüsse aus der Pokalpleite gezogen. Die Innenverteidigung gegen Düsseldorf bildeten Moritz Heyer, der erst am Vortag verpflichtet worden war, und der erst 21-jährige Stefan Ambrosius. Im Mittelfeld feierte der noch zwei Jahre jüngere Amadou Onana sein Zweitliga-Debüt - und gehörte wie die beiden anderen prompt zu den besten Spielern auf dem Platz. Mutige Entscheidungen des Trainers, der auf den wenige Stunden zuvor gesperrten Toni Leistner verzichten musste - und Ex-Kapitän Aaron Hunt und Lukas Hinterseer auf die Bank setzte.

Für Letzteren begann Simon Terodde. Mit einem Doppelpack entschied der 32-Jährige die Partie. "Wir hatten die klareren Chancen, waren die bessere Mannschaft", sagte der Matchwinner. "Über meine ersten beiden Treffer freue ich mich ungemein."

Glücklicher Elfmeter weist den Weg

Dem HSV war die Verunsicherung zu Beginn der Partie deutlich anzumerken, die Düsseldorfer konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Und die Gastgeber konnten sich schnell befreien: Nach einem Fehler von Fortuna-Schlussmann Florian Kastenmeier in Folge einer Ecke köpfte Heyer ans Außennetz (8.), zwei Minuten später hatte Jeremy Dudziak nach Ablage von Terodde die Führung auf dem Fuß, doch dieses Mal war Kastenmeier zur Stelle.

Weitere Informationen
Keeper Julian Pollersbeck (r.) vom Hamburger SV © imago images / Poolfoto

Pollersbeck-Wechsel vom HSV nach Lyon perfekt

Keeper Julian Pollersbeck verlässt den Hamburger SV nach drei für ihn frustrierenden Jahren. Der 26-Jährige wechselt zu Olympique Lyon. Der HSV sucht bereits nach einem neuen Torhüter. mehr

Danach dümpelte die Partie allerdings sehr lange vor sich hin. Erst kurz vor der Pause bekamen die Hamburger das Heft wieder in die Hand. Die Führung war dennoch glücklich. Wie von der Tarantel gestochen schrie Dudziak, dabei hatte ihn Gegenspieler Florian Hartherz allenfalls minimal berührt. Für Schiedsrichter Christian Dingert reichte es trotzdem für einen Elfmeter. Beim Terodde-Schuss war Kastenmeier noch dran, der Ball landete aber zur HSV-Führung im Netz (45.+2).

Fortuna wacht viel zu spät auf

Nach der Pause konnten die Hamburger auf Konter lauern, und nach einem Ballverlust der Düsseldorfer ging es ganz schnell. Dudziak und Tim Leibold hebelten mit einem Doppelpass die Gäste-Abwehr aus. Dudziaks Pass drückte Terodde frei vor dem Tor über die Linie - 2:0 (60.).

Damit war die Partie bereits entschieden. Die Fortuna, deren direkter Abstieg erst am letzten Spieltag besiegelt worden war, zeigte eine uninspirierte und biedere Vorstellung. Kevin Danso prüfte mit einem Kopfball in der 81. Minute erstmals HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes. In die Statistik schaffte es zunächst nur Nana Ampomah, der 17 Minuten nach seiner Einwechslung mit Gelb-Rot vom Platz musste (90.). Das 1:2 von Matthias Zimmermann in der Nachspielzeit durch einen abgefälschten Distanzschuss änderte am Gesamtbild nichts mehr. Der erste Saisonsieg darf dem Hamburger SV und seinen Fans Hoffnung machen, sollte aber nicht überbewertet werden.

1.Spieltag, 18.09.2020 18:30 Uhr

Hamburger SV

2

F. Düsseldorf

1

Tore:

  • 1:0 Terodde (45. +2, Foulelfmeter)
  • 2:0 Terodde (60.)
  • 2:1 Mat. Zimmermann (90. +3)

Hamburger SV: Heuer Fernandes - Vagnoman, Ambrosius, Heyer, Leibold - Gjasula - Dudziak (89. Kinsombi), Onana (83. G. Jung) - Wintzheimer (83. Narey), Terodde (69. Hinterseer), Kittel (89. Opoku)
F. Düsseldorf: Kastenmeier - Mat. Zimmermann, Danso, A. Hoffmann, Hartherz - Sobottka, Morales (62. Bodzek) - J. Zimmer (55. Pledl), Piotrowski (62. Ofori), Borrello (73. Ampomah) - Hennings
Zuschauer: 1000

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 18.09.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Streli Mamba © Witters

Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock holt Stürmer Streli Mamba

Die Mecklenburger leihen den ehemaligen Paderborner für ein Jahr vom kasachischen Fußball-Erstligisten Kairat Almaty aus. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr