Stand: 19.10.2019 17:23 Uhr

1:1 in Leipzig - Wolfsburg weiter ungeschlagen

von Johannes Freytag, NDR.de
Bild vergrößern
Wout Weghorst erzielte in Leipzig seinen fünften Saisontreffer,

Der VfL Wolfsburg ist auch nach dem achten Spieltag der laufenden Saison als einziges Team in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Die Niedersachsen trotzten am Sonnabend RB Leipzig ein 1:1 (0:0) ab. Timo Werner hatte die gastgebenden Sachsen in Führung geschossen, Wout Weghorst erzielte den Ausgleich. Die Punkteteilung war verdient, der VfL unterband geschickt den Leipziger Tempofußball und hätte "mit etwas mehr Glück" sogar gewinnen können, wie Maximilian Arnold im NDR 2 Interview erklärte. Der Wolfsburger Mittelfeldspieler sprach von einem "verdienten Punktgewinn".

Leipzig überlegen, VfL mit den besseren Chancen

VfL-Coach Oliver Glasner überraschte in der defensiven Dreierkette mit Kevin Mbabu, der anstelle von Robin Knoche auflief. Knoche hatte bislang in allen Saisonspielen durchgespielt - für Mbabu war es erst der zweite Einsatz und der erste in der Startelf. Die Idee dahinter: Im schnelleren Mbabu hoffte Glasner, einen besseren Gegenpart für Leipzigs Hochgeschwindigkeitsstürmer Werner aufgeboten zu haben. So richtig ging der Plan zunächst allerdings nicht auf. Werner war der auffälligste Mann bei den Sachsen, entwischte seinen Gegenspielern immer wieder, hatte Torchancen (4., 35.) und glänzte als Vorbereiter (11.). Zudem handelte sich Mbabu früh eine Gelbe Karte ein (11.), musste also bei seinen weiteren Zweikämpfen aufpassen.

Oliver Glasner

Glasner: Nicht den Fokus auf die Tabelle lenken

Wolfsburg ist als einziges Team in der Bundesliga ungeschlagen. VfL-Trainer Oliver Glasner über den gelungenen Saisonstart, sein Erfolgsrezept und das mögliche Ende der Bayern-Dominanz.

4,78 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Leipzig hatte deutlich mehr vom Spiel, die beiden besten Torgelegenheiten des ersten Durchgangs boten sich jedoch den Niedersachsen. Zunächst ohne eigenes Zutun: Dayot Upamecano spielte aus dem Mittelfeld hoch zurück zu Peter Gulacsi, der überraschte RB-Keeper bugsierte den Ball am Elfmeterpunkt stehend mit der Hand ins Tor-Aus. Schiedsrichter Deniz Aytekin entschied auf indirekten Freistoß im Strafraum. Maximilian Arnold scheiterte mit seinem Schuss jedoch an der auf der Torlinie postierten Leipziger Abwehrmauer (17.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Josip Brekalo aus kurzer Distanz zum Abschluss, Gulacsi konnte gerade noch die Fäuste hochreißen (44.).

Weghorst belohnt VfL-Offensivbemühungen

Neun Minuten nach Wiederanpfiff kam es am Strafraumrand erneut zum Duell Mbabu/Werner - erneut setzte sich der Leipziger durch, umkurvte danach noch Keeper Pavao Pervan und schob zum 1:0 für die Hausherren ein (54.).

8.Spieltag, 19.10.2019 15:30 Uhr

RB Leipzig

1

VfL Wolfsburg

1

Tore:

  • 1:0 Werner (54.)
  • 1:1 Weghorst (82.)

RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Orban, Saracchi - Demme, Laimer (76. Kampl) - Sabitzer, Nkunku (70. Forsberg) - Poulsen, Werner (86. Matheus Cunha)
VfL Wolfsburg: Pervan - Mbabu, Bruma, Tisserand - William, Guilavogui, Arnold, Roussillon (68. Steffen) - Brekalo (74. Nmecha), Victor (87. Klaus) - Weghorst
Zuschauer: 39182

Weitere Daten zum Spiel

Aufgrund der Spielanteile war die Führung verdient, angesichts der insgesamt doch guten Defensivleistung aber bitter für die Wolfsburger, die erst das fünfte Gegentor in der Saison hinnehmen mussten.

Nach dem Rückstand tat der VfL mehr für die Offensive, Josuha Guilavogui (66., 79.), Weghorst (71.) und Joao Victor (76.) hatten gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Leipzig trat offensiv kaum noch in Erscheinung, erst in der 81. Minute musste Pervan - nach einer verunglückten Hereingabe von Werner - wieder einmal eingreifen. Fast im Gegenzug kamen die Gäste dann zum verdienten 1:1. Guilavogui spielte den Ball hoch auf die rechte Seite zu William, der Brasilianer leitete direkt weiter in den Strafraum, wo Weghorst zur Stelle war und sein fünftes Saisontor erzielte (82.). Es blieb beim Remis, weil Mbabu in der Nachspielzeit den letzten Leipziger Angriff stoppte.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.10.2019 | 22:40 Uhr