VIDEO: VfB Lübeck unterliegt Türkgücü München (1 Min)

0:2 gegen Türkgücü: VfB Lübeck engagiert, aber vorne harmlos

Stand: 20.02.2021 15:53 Uhr

Drittliga-Schlusslicht VfB Lübeck hat am Sonnabend das Aufsteigerduell gegen Türkgücü München mit 0:2 (0:1) verloren. Moral und Einsatz stimmten bei den Schleswig-Holsteinern, die allerdings kaum Torgefahr entwickelten.

von Bettina Lenner

Die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl hatte selbst tatkräftig dabei geholfen, den Platz an der Lohmühle unter der Woche von den Schneemassen zu befreien, und ging hochmotiviert in ihr erst zweites Spiel im Februar. Umso schmerzvoller der frühe Dämpfer: In der neunten Minute zimmerte Türkgücü-Kapitän Sercan Sararer einen Freistoß aus 20 Metern an der Mauer vorbei in den rechten Winkel. Keine Chance für VfB-Keeper Lukas Raeder und ein echtes Traumtor des ehemaligen türkischen Nationalspielers, der schon kurz zuvor seinen Bewachern enteilt und nur am Pfosten gescheitert war (7.).

Präzision in den Angriffen fehlt

Die engagierten Hausherren zeigten sich kaum geschockt vom frühen Rückstand und hielten mit den auf dem holprigen Rasen gefällig kombinierenden, läuferisch starken Münchnern gut mit. Es haperte jedoch an der Präzision in den Angriffen, und so dauerte es über eine halbe Stunde, bis die Schleswig-Holsteiner erstmals zum Abschluss kamen. Der wuchtige Linksschuss von Cyrill Akono rauschte jedoch am Tor vorbei.

Zweiter Gegentreffer statt Ausgleich

Auch nach dem Seitenwechsel drängte Lübeck auf den Ausgleich, während sich die Gäste weitgehend damit begnügten, den Kontrahenten an Schüssen aufs Tor zu hindern. Das gelang oft, aber nicht immer. In der 64. Minute fiel der Ball im Münchner Strafraum Akono vor die Füße, der blitzschnell reagierte und aus der Drehung abzog. Torwart René Vollath war aber rechtzeitig unten und hielt den Flachschuss fest.

Beide Mannschaften begegneten sich in vielen Belangen auf Augenhöhe. Doch belohnt wurden die Mühen der Lübecker, denen es weiter an Durchschlagskraft mangelte, nicht. Der eingewechselte Martin Röser nutzte kurz vor Schluss eine Großchance zum Ausgleich nicht, weil sich Boubacar Barry gerade noch mit dem gestreckten Bein in die Schussbahn warf. Stattdessen markierte im Gegenzug Noel Niemann nach einem Konter das 2:0 (90.). Dank ihrer deutlich größeren individuellen Klasse gingen die Gäste schließlich als verdienter Sieger vom Platz.

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Malone sieht fünfte Gelbe Karte

"Wir haben alles reingeworfen, was möglich war. Die Chancen haben wir leider nicht verwerten können. Aber das Wichtigste war, dass sich die Mannschaft nicht aufgegeben hat. Sie hat es versucht bis zum Schluss", bilanzierte Landerl. Nach nur einem Sieg aus den vergangenen zwölf Partien bleibt der VfB auf dem letzten Tabellenplatz. Landerl: "Es warten gute Aufgaben auf uns, um zurückzukommen. Die Mannschaft ist intakt. Wir können uns da gemeinsam rausstrampeln."

25.Spieltag, 20.02.2021 14:00 Uhr

VfB Lübeck

0

Türkgücü

2

Tore:

  • 0:1 Sararer (9.)
  • 0:2 Niemann (90.)

VfB Lübeck: Raeder - Malone (46. M. Röser), Grupe, Rieble - Riedel, Mende (85. Zehir), Boland (61. Okungbowa), Ramaj (71. Hobsch) - Y. Deichmann, Deters - Akono (71. Steinwender)
Türkgücü: Vollath - Y.-Y. Park, Sorge, Kusic (84. Awoudja), B. Barry - Gorzel - Sararer (84. Kircicek), Tosun, Jakob (71. Niemann) - L. Röser (65. Sijaric), P. Sliskovic
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.02.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Florian Riedel vom VfB Lübeck © imago images/Claus Bergmann

Handgreiflichkeit gegen Trainer - VfB Lübeck schließt Riedel aus

Coach Landerl habe den Vorfall in der Halbzeitpause des Spiels gegen Türkgücü München auf Nachfrage des Vorstands ebenso bestätigt wie weitere Zeugen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr