Trainer Pete Strobl von den Basketball Löwen Braunschweig © IMAGO / regios24

Trainer Strobl verlässt Basketball Löwen Braunschweig

Stand: 04.06.2021 10:47 Uhr

Die Basketball Löwen Braunschweig müssen sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Pete Strobl verlässt den Bundesligisten nach zwei Jahren.

Wie die Niedersachsen am Freitagmorgen mitteilten, wechselt der 43-Jährige zu den Giessen 46ers, die trotz des sportlichen Abstiegs dank einer Wildcard in der kommenden Spielzeit weiter in der BBL spielen werden. "Wir hatten Pete bereits signalisiert, auch in der kommenden Saison weiter mit ihm zusammenarbeiten zu wollen. Allerdings hat er sich nun entschieden, ein Angebot von einem anderen Club anzunehmen, und das konnten wir ihm zum jetzigen Zeitpunkt in dieser Klarheit noch nicht machen", erklärte Nils Mittmann, Geschäftsführer und Sportdirektor der Löwen.

Strobl lobt Entwicklung des Teams

Strobl hatte das Traineramt bei den Niedersachsen 2019 übernommen, nachdem der gebürtige US-Amerikaner zuvor beim Erstligisten Ulm als Assistenzcoach tätig gewesen war. Er führte die Mannschaft auf die Plätze elf und neun. "Die Art und Weise, wie unser Team gearbeitet, gelernt, sich verbessert hat und was wir in dieser Saison gemeinsam auf dem Platz erreicht haben, war bemerkenswert", resümierte der 43-Jährige.

Zweijahresvertrag in Gießen

Bei den Giessen 46ers tritt er die Nachfolge von Rolf Scholz an und erhält einen Zweijahresvertrag. "Ich fühle mich geehrt, zu den Giessen 46ers, einem der geschichtsträchtigsten Basketball-Clubs Deutschlands, zu gehören. Die Begeisterung für Basketball dort ist unglaublich und ich freue mich darauf, eine Mannschaft aufzubauen, die mit mindestens der gleichen Leidenschaft spielt, die auch die treuen Fans zeigen", erklärte der Coach. Wer auf ihn in Braunschweig folgt, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen
Tabelle und Basketballspieler © NDR

Ergebnisse und Tabelle BBL

Ergebnisse und Tabelle der Basketball-Bundesliga im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 04.06.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Simon Hald von der SG Flensburg-Handewitt feiert einen Treffer. © Imago/Zink

Krimi mit Happyend: Flensburg-Handewitt zittert sich zum Sieg

Die SG gewann dank eines Treffers kurz vor der Schlusssirene mit 27:26 beim HC Erlangen und ist zumindest vorübergehend Erster. mehr