Stand: 07.12.2021 17:29 Uhr

SG Flensburg-Handewitt künftig vor 3.150 Fans

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt lässt vom 15. Dezember an maximal 3.150 Zuschauer in die heimische Arena. Es gelten 2G-Regel und Maskenpflicht. Damit hält sich der Verein an die Landesverordnung von Schleswig-Holstein, die maximal 50 Prozent der Kapazität in Hallen und Stadien erlaubt. Bietet eine Halle mehr als 10.000 Plätze, werden höchstens 5.000 Zuschauer eingelassen. Gegen Veszprem in der Champions League (9.12.) und den SC DHfK Leipzig in der Bundesliga (12.12.) ist noch die maximale Auslastung von 6.300 erlaubt. | 07.12.2021 17:24

Mehr Sport-Meldungen

Bremens Marvin Ducksch (l.) und Wolfsburgs Maximilian Arnold kämpfen um den Ball. © Witters/TimGroothuis

Zwei Serien gerissen: Werder Bremen schlägt den VfL Wolfsburg

Die Hanseaten, die zuvor viermal in Folge verloren hatten, fügten den "Wölfen" die erste Niederlage nach zehn Spielen zu. mehr