Stand: 21.02.2020 21:54 Uhr

Rasta Vechta: Länderspiel-Premiere mit Herkenhoff

Eine gelungene Länderspiel-Premiere in Vechta: Deutschlands Basketball-Nationalmannschaft hat am Freitag mit 83:69 (41:34) gegen Frankreich gewonnen und ist damit erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Grund zum Jubeln gab es aber nicht nur für die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl, sondern auch für die Fans in Vechta. In ihrer Halle fand erstmals ein Länderspiel statt. Und mit dabei: Rasta-Vechta-Spieler Philipp Herkenhoff, ein Eigengewächs des Vereins. Der in der Mitte des zweiten Viertels mit einem Dreier sogar seine Mannschaft erstmals in Führung brachte. Der Rasta Dome kochte.

VIDEO: Vechtas Basketball-Hoffnung Philipp Herkenhoff (2 Min)

Mutter brachte ihn zum Basketball

Der Basketball-Spieler Philipp Herkenhoff sitzt für einen Videodreh an einem Tisch. © NDR Foto: Christopher Haar
Philipp Herkenhoff im Gespräch mit dem NDR.

Herkenhoff gehört seit 2015 zum Bundesligisten SC Rasta Vechta. Das Länderspiel war daher ein ganz besonderes für den 20-Jährigen und den Verein. Herkenhoffs Begeisterung für Basketball liegt in der Familie. Schon seine Mutter betrieb den Sport und schlug ihrem Sohn vor, bei einem Basketballtraining vorbeizuschauen - mit Erfolg. "Ich war von Anfang an begeistert", sagt Herkenhoff. Der Weg zum Bundesligaprofi und in die Nationalmannschaft war für den gebürtigen Mettinger (Nordrhein-Westfalen) nicht ohne Hindernisse. Als er 13 Jahre alt ist, zwingt ihn eine Kreuzbandverletzung zu einer Pause. Monatelang kann er nicht spielen. Die Verletzung hat für Herkenhoff aber nicht nur Schattenseiten. "Ich habe gesehen, dass ich nicht ohne Basketball kann", erzählt der Sportler rückblickend.

Harter Gegner im Länderspiel

Mit Frankreich trafen die Deutschen am Freitag auf einen harten Gegner. Der WM-Dritte von 2019 hatte von 65 Spielen gegen Deutschland zuvor 43 für sich entscheiden können. Rasta-Vechta-Clubchef Stefan Niemeyer freute sich im Vorfeld des Spiels auf den Besuch im Rasta Dome: "Für uns ist es eine sehr große Ehre, Gastgeber für ein Länderspiel zu sein. Und dass wir dann auch noch mit Frankreich ein Weltklasse-Team in Vechta herzlich willkommen heißen dürfen, setzt dem die Krone auf."

Als Ausrichter der Europameisterschaft sind sowohl Deutschland als auch Frankreich bereits qualifiziert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Funkbilder - der Tag | 21.02.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Jubel bei den Drittliga-Fußballern des SV Meppen © imago images / Werner Scholz

Schlusslicht Meppen überrascht gegen Ingolstadt

Die Emsländer bezwingen den Aufstiegskandidaten mit 2:0. Tankulic und Rama treffen beim dritten SVM-Saisonsieg. mehr

Luka Tankulic (l.) vom SV Meppen erzielt im Spiel gegen den FC Ingolstadt das 1:0 © imago images / Werner Scholz
4 Min

Leidenschaftlicher SV Mepppen zwingt Ingolstadt in die Knie

Dank einer überragenden kämpferischen Leistung hat der SV Meppen seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Ingolstadt wurde 2:0 geschlagen. 4 Min

Jogi Löw © picture alliance / Sven Simon Foto: Elmar Kremser/SVEN SIMON
3 Min

Joachim Löw bleibt Bundestrainer - die Analyse

Joachim Löw bleibt trotz zuletzt schwacher Resultate Fußball-Bundestrainer. Martin Roschitz mit der Analyse zur Entscheidung. 3 Min

Niklas Sagawe beim Speerwurf © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Fusswinkel

Talente in der Corona-Krise: "Gute Sportler gehen flöten"

Hallen und Sportplätze geschlossen - Wettkämpfe wegen der Pandemie abgesagt. Was machen Kinder und Jugendliche ohne Sport? mehr