Stand: 18.04.2019 18:00 Uhr

Rassistischer Vorfall bei Hannover II - Lübeck

Hannover 96 hat aufgrund von rassistischen Beleidigungen den Norddeutschen Fußball-Verband um Einleitung eines Sportgerichtsverfahrens gebeten. Beim Spiel in der Regionalliga Nord am Mittwoch zwischen der U23-Mannschaft der Niedersachsen und dem VfB Lübeck (1:1) hatten Gästefans das 96-Talent Chris Gloster mehrfach rassistisch beleidigt. "Hier wurden Grenzen weit überschritten, weswegen wir uns auch dazu entschieden haben, die Sache beim Verband anzuzeigen", sagte Hannovers Nachwuchschef Michael Tarnat. | 18.04.2019 17:56