Stand: 11.12.2019 19:54 Uhr

Hamburgs Sportler des Jahres gekürt

"Herausragende sportliche Leistungen": Esther Henseleit, Torben Johannesen und die Hamburg Towers sind Hamburgs Sportler des Jahres 2019. Sie wurden am Mittwochabend bei der 14. Sportgala der Hansestadt in der Volksbank Arena geehrt.

VIDEO: Gala für Hamburgs Sportler des Jahres (3 Min)

Henseleit nicht nur "Rookie des Jahres"

Esther Henseleit, Golferin, verlässt nach ihrer Ehrung zu Hamburgs Sportlerin des Jahres bei der Gala die Bühne. © Picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken
Die 20-jährige Golferin Esther Henseleit ist Hamburgs Sportlerin des Jahres

Golferin Esther Henseleit wurde in ihrem ersten Profijahr zum "Rookie des Jahres" der Ladies European Tour gewählt und holte mit ihrem furiosen Sieg bei der Magical Kenya Open als erste deutsche Frau den Tour-Gesamtsieg. Die 20-Jährige setzte sich bei der Abstimmung gegen Para-Kanutin Edina Müller (Hamburger Kanuclub) und die Beachvolleyballerin Laura Ludwig (Hamburger Sportverein) durch.

Dritter Sieg für Johannesen

Torben Johannesen, Ruderer, betritt vor seiner Ehrung zu Hamburgs Sportler des Jahres bei der Sportgala die Bühne. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken
Torben Johannesen kam in Uniform zur Preisverleihung.

Ruderer Torben Johannesen siegte zum dritten Mal in Serie, nachdem er mit dem Deutschland-Achter sowohl den EM- als auch den WM-Titel verteidigen konnte. Nominiert waren hier auch der Basketballer Justus Hollatz (Hamburg Towers) und Beachvolleyballer Clemens Wickler vom Eimsbütteler TV. Als beste Mannschaft wurden die Hamburg Towers ausgezeichnet, da sie erstmals den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga schafften. Sie setzten sich bei der Wahl gegen die Hockey-Frauen vom Club an der Alster sowie das Beachvolleyball-Team Thole/Wickler vom Eimsbütteler TV durch.

Auch Klitschko bekommt einen Preis

Wladimir Klitschko, Boxer, bedankt sich nach dem Erhalt des Ehrenpreises bei der Hamburger Sportgala. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken
Wladimir Klitschko nahm den Ehrenpreis entgegen.

Den Ehrenpreis erhielt der Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko. Die Organisatoren ehren das Engagement des 43-Jährigen, der seine Erfahrungen aus dem Profisport an Studenten, Manager und mittelständische Unternehmen weitergibt. Dazu ist der Ukrainer über seine Stiftung, die "Klitschko Foundation", bereits seit 17 Jahren wohltätig aktiv.

Gesamtergebnis: Online-Stimmen plus Jury

Das Gesamtergebnis setzt sich aus einer Online-Abstimmung sowie den Stimmen der fünf Initiatoren der Sportgala zusammen: Die Stadt Hamburg, das Unternehmen ECE, der Hamburger Sportbund, der Norddeutsche Rundfunk und das Sportressort des "Hamburger Abendblatts" stimmten ebenfalls ab. Bei der Gala-Veranstaltung wurden außerdem mehr als 300 Hamburger Sportlerinnen und Sportler für den Gewinn deutscher Meisterschaften und internationaler Erfolge geehrt.

Weitere Informationen
Teilnehmer der Hamburger Sportgala 2016 warten auf den Beginn der Veranstaltung. © dpa Foto: Axel Heimken
23 Min

Die Hamburger Sportgala 2019

In der Volksbankarena feiert Hamburg seine Sportlerinnen, Sportler und Teams des Jahres. In drei Kategorien werden die Besten der Besten ausgezeichnet. Wer gewinnt die Titel? 23 Min

Golfspielerin Esther Henseleit aus Hamburg © imago images / CTK Photo

Esther Henseleit: Senkrechtstarterin der Golfszene

Esther Henseleit hat eine beeindruckende Debüt-Saison als Golfprofi hingelegt. Die Hamburgerin darf im kommenden Jahr auf der US-Tour antreten und ist ein Versprechen für die Zukunft. (10.12.2019) mehr

Die Ruder-Brüder Eric (l.) und Torben Johannesen © Witters Foto: Tim Groothuis

Johannesen: Bruder-Wechsel im Achter

Ein Achter ohne den Namen Johannesen - das ist seit vielen Jahren undenkbar. In Glasgow sitzt aber nicht Olympiasieger Eric, sondern sein kleiner Bruder Torben im DRV-Flaggschiff. (30.07.2018) mehr

Ein Fußball fliegt ins Tor. © panthermedia Foto: Tobias Eble

Sport bei NDR 90,3

Wenn etwas Interessantes in Hamburgs Sportszene passiert, sind die Reporterinnen und Reporter von NDR 90,3 dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 11.12.2019 | 19:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/Hamburgs-Sportler-des-Jahres-gekuert,sportgala190.html

Mehr Sport-Meldungen

Hamburgs Toni Leistner, Jan Gyamerah und Khaled Narey (v.l.) sind enttäuscht. © Preiss/Witters/Pool/Witters Foto: LennartPreiss

HSV verliert in Heidenheim Spiel und die Tabellenführung

Trotz 2:0-Führung musste der Hamburger SV die Heimreise ohne Punkte antreten. Es war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. mehr

Hannovers Kingsley Schindler ist enttäuscht, während Kiels Spieler im Hintergrund einen Treffer bejubeln. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

3:0: Holstein atmet auf - Hannover 96 tief in der Krise

Kiel ist dank starker zweiter Hälfte nach zuvor vier sieglosen Partien zurück in der Erfolgsspur. Bei 96 besteht indes Redebedarf. mehr

Flensburgs Lasse Svan (r.) beim Sprungwurf © imago images / Eibner

Flensburg feiert ungefährdeten Sieg bei Balingen-Weilstetten

Die SG wurde ihrer Favoritenrolle im Auswärtsspiel gerecht und siegte klar mit 32:25. mehr

Nico Antonitsch (l.) vom FC Ingolstadt im Duell mit Nico Andermatt vom SV Meppen © imago images / Nordphoto

SV Meppen hofft gegen Ingolstadt auf eine Überraschung

Das Drittliga-Schlusslicht geht am Montagabend als klarer Außenseiter in das Duell mit dem Aufstiegsanwärter. mehr