Stand: 15.05.2020 12:04 Uhr

Bundesliga: "Vernunftbegabung statt Geisterquatsch"

von Jürgen Deppe

Nun rollt der Ball in der Bundesliga wieder. Nicht alle freuen sich darüber. Jürgen Deppe aus der NDR Kultur Redaktion sieht dem Ballwechsel zu Corona-Zeiten eher skeptisch zu.

Jürgen Deppe © NDR Foto: Christian Spielmann
Jürgen Deppe aus der NDR Kultur Redaktion meint: Schluss mit dem absurden Geisterquatsch.

Es ist keinem auch nur ansatzweise vernunftbegabten Wesen ernsthaft zu vermitteln, dass ab diesem Wochenende eine Horde oft nicht ganz so vernunftbegabter junger Männer dazu genötigt wird, selbst noch gegen die basalsten Kontaktregeln in Sachen Corona-Prophylaxe zu verstoßen!

Mag ja sein, dass sich die Akteure von der ersten bis zur dritten Liga alle vor und nach dem Spiel artig die Hände waschen - wobei das Geheimvideo aus dem Kabinentrakt von Hertha BSC selbst in dieser Angelegenheit anderes vermuten lässt. Aber viel mehr Hygiene kann auch in dem mittlerweile berühmten und angeblich weltweit kopierten "Hygienekonzept" der DFL nicht drinstehen. Zumindest nichts, was auch einlösbar wäre.

Infektionsweg wird zum Prachtboulevard

Fußball ist nun einmal, im Gegensatz zum Beispiel zum Tennis, ein Kontaktsport. Da muss man kein Virologe sein, um zu drosten: Hier wird der Infektionsweg regelrecht zum Prachtboulevard ausgebaut. Und alle schauen zu und nehmen das da mit Corona nicht mehr ganz so ernst - auch wenn die Stadien leer bleiben und nur die Einschaltquoten durch die Decke gehen.

Pro
Alexander Solloch von NDR Kultur © NDR / Christian Spielmann Foto: Christian Spielmann

Bundesliga: "Fußball in seiner ursprünglichen Dichte"

Am Wochenende wird die Bundesliga fortgesetzt. Nicht alle halten dies für angemessen. Alexander Solloch jedoch sieht in den Geisterspielen ganz neue Chancen zum Lustgewinn. mehr

Krude Brot-und-Spiele-Argumentation

Es ist aberwitzig! Dass der Profifußball wirtschaftlich argumentiert, okay, ist akzeptiert. Das macht schließlich jede Branche so. Und der Fußball ist nun einmal nichts anderes als eine "Branche". Nur muss man dem nicht mit einer kruden Brot-und-Spiele-Argumentation nachgeben: Würde man dem deutschen Volk sein Nahrungsergänzungsmittel "Fußball" vorenthalten, nähme es womöglich an seiner seelischen Gesundheit, also seiner Volksgesundheit Schaden.

Vernunftbegabung statt absurdem Geisterquatsch

Unsinn, wir können wahrscheinlich nirgends besser beweisen, wie klug wir mit der Krise umzugehen verstehen, als bei der Herzensangelegenheit "Fußball", indem wir unsere Vernunftbegabung ein wenig durchscheinen ließen und auf diesen absurden Geisterquatsch verzichteten.

Weitere Informationen
Ein Fußballer vor leeren Zuschauerrängen © picture alliance / sampics / Stefan Matzke

Wiederbeginn im Profifußball: Pro und Contra

Dass die Fußball-Bundesligen in Deutschland ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen, sorgt für Diskussionen. Thomas Perlebach und Alexander Bleick mit zwei unterschiedlichen Meinungen. mehr

Mönchengladbachs Oscar Wendt beim Eckball © imago images/Laci Perenyi

Bundesliga-Neustart: Eine Reise ins Ungewisse

Am Wochenende nimmt die Fußball-Bundesliga ihren Spielbetrieb wieder auf. Es wird ein nie dagewesenes Experiment mit zahllosen offenen Fragen, vor allem denen nach Fairness und Chancengleichheit. mehr

Ein Spielball der Fußball-Bundesliga auf einem Podest. © imago images / Thomas Frey

Geisterspiele im Fußball: Das sind die Regeln

Das Hygiene- und Sicherheitskonzept der DFL hat gravierende Änderungen für den Ablauf der Spiele in der Fußball-Bundesliga zur Folge. Die wichtigsten im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 15.05.2020 | 07:20 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Enttäuschung bei Wout Weghorst vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © IMAGO / MIS

Wolfsburgs Weghorst stellt klar: "Ich bin kein Corona-Leugner"

Eine Woche nach einem viel kritisierten TV-Auftritt distanzierte sich der Niederländer im NDR Interview vom Vorwurf der Corona-Leugnung. mehr