Stand: 12.12.2016 13:21 Uhr  - Markt  | Archiv

So viel Gift steckt im Weihnachtsbaum

von Daniel Krull, David Peuyn

Stellungnahme von Hornbach

"Die Weihnachtsbäume in unserem Sortiment stammen ausschließlich aus Kulturen in Deutschland und Dänemark, in denen ganz bewusst maßvoll gedüngt wird. Der Einsatz von Fungiziden geht gegen null und auch Pestizide werden sehr viel seltener eingesetzt, als es in der deutschen Land- und Forstwirtschaft üblich ist. Ein nach Auskunft unserer Lieferanten selten und sparsam eingesetztes Herbizid enthält den Wirkstoff Prosulfocarb. Dieses Mittel ist für die Weihnachtsbaumproduktion zugelassen. Der festgestellte Rückstand von 0,03 mg/kg Prosulfocarb auf den Nadeln einer Nordmanntanne ist laut EU Pesticide Database gesundheitlich unbedenklich. Der von Ihnen gemessene Wert liegt deutlich unter dem Grenzwert von Prosulfocarb für viele Lebensmittel wie beispielsweise Erdbeeren (0,05 mg/kg, siehe EU Pesticide Database). Auch durch Berührung der Nadeln mit den Händen besteht keine Gefahr, da sich die Spuren des Wirkstoffes anwendungsbedingt in der Nadel und nicht auf deren Oberfläche befinden.

Unsere Lieferanten sind "Global GAP"-zertifiziert. Die Produzenten werden regelmäßig von den Zertifizierungsstellen und auch von behördlichen Prüfern kontrolliert. Zusätzlich werden von einem unabhängigen Prüflabor aus verschiedenen Kulturen Nadelproben entnommen und analysiert, um die Verwendung unerlaubter Pflanzenschutzmittel und Wirkstoffe auszuschließen. Hornbach hat in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt Maßnahmen ergriffen, um Kunden beim naturnahen Gärtnern zu unterstützen und Risiken für Mensch und Umwelt zu reduzieren. Seit dem 1. März 2016 sind beispielsweise keine Pflanzenschutzmittel mehr mit dem Herbizid Glyphosat und mit bienengefährdenden Wirkstoffen (Neonicotinoide) bei Hornbach erhältlich. Wir werden gemeinsam mit unseren Lieferanten prüfen, ob sich der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auch bei der Weihnachtsbaumzucht weiter reduzieren lässt."

Dieses Thema im Programm:

Markt | 12.12.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

08:33
Mein Nachmittag
09:31
Mein Nachmittag