Stand: 28.11.2017 15:26 Uhr

Angst vor Erkältung: Wie beraten Apotheken?

von Matthias Adelmund

Stellungnahmen der Hersteller

Hersteller: Orthomol, Produkt: Orthomol:

Bei Orthomol Immun handelt es sich um eine sogenannte ergänzend bilanzierte Diät, die zur diätetischen Behandlung von nutritiv bedingten Immundefiziten (bspw. bei rezidivierenden Atemwegsinfekten) eingesetzt werden kann.

Ergänzend bilanzierte Diäten unterliegen der rechtlichen Anforderungen der Diätverordnung (DiätV). In der Diätverordnung sind auch die Pflichthinweise definiert, die unabhängig von der Produktzusammensetzung auf Produkte dieser Gruppe aufgebracht werden müssen. Dazu gehört auch der Hinweis "Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden." Dies ist zudem auch ein persönliches Anliegen unsererseits, damit die Produkte angemessen eingesetzt werden.

Hersteller: Bionorica, Produkt: Imupret N

1. Laut Aufschrift auf der Verpackung ist Imupret N als Mittel vorgesehen, wenn man bereits erkältet ist ("bei den ersten Anzeichen"). Ist das Präparat auch geeignet, um sich als gesunder Erwachsener vor der Ansteckung mit einer Erkältung zu schützen?
Das Anwendungsgebiet von Imupret® N ist laut Indikation "Bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz". Eine vorbeugende Einnahme ohne Krankheitsanzeichen von Imupret® N wird von dieser Indikation nicht abgedeckt. Wir empfehlen die Anwendung von Imupret® N ausschließlich in oben genannter Indikation.
2. Falls es zur Vorbeugung ungeeignet ist, war die Beratung bei unserem Testkauf in der Apotheke falsch?
Die Frage können wir nicht beantworten, da wir den genauen Ablauf des Gesprächs nicht kennen. Wir bewerben Imupret® N in allen Fachkreisen nur innerhalb der oben genannten Indikation. Wir empfehlen den Apotheken genau nach dem Kaufgrund bzw. Beschwerdebild zu fragen, und entsprechend zu beraten.
3. Inwieweit klären Sie die Apotheken über die Anwendungsmöglichkeiten ihrer Präparate auf? Muss da nachgebessert werden, wenn Imupret N als Prophylaxe angeboten wird?
Wir bewerben unsere Produkte ausschließlich innerhalb der angegebenen Indikation. Als pharmazeutisches Unternehmen ist uns die Aufklärung der Fachgruppen äußerst wichtig. Jedoch arbeiten in deutschen Apotheken rund 120.000 Apotheker und PTAs. Bei der hohen Anzahl an Beschäftigten können wir trotz überdurchschnittlicher Informationstätigkeit unsererseits nicht immer garantieren, dass wir jeden Mitarbeiter in jeder Apotheke damit erreichen. Aus Erfahrung wissen wir jedoch, dass die Apotheker und ihre Mitarbeiter sehr fachgerecht beraten und die Indikationen der Medikamente korrekt an ihre Kunden weitergeben.

Hersteller: Hermes , Produkt: Algovir

Ihre Frage: "Auf Ihrer Homepage zu algovir®, auf der Startseite, schreiben Sie zu dem Produkt für Erwachsene: 'Kann die Erkältung verhindern.' Weiter heißt es: 'algovir® Effekt kann Erkältungsviren stoppen, damit aus den ersten Anzeichen keine Erkältung wird.' Bedeutet dieses, dass das Produkt als Prophylaxe zum Schutz vor einer Erkältung geeignet ist?"

Unsere Antwort: "Es wurden mit algovir® mehrere klinische Studien (randomisiert, placebokontrolliert; RCT) durchgeführt, die gezeigt haben, dass das Produkt den Ausbruch einer Erkältung verhindern und die Krankheitsdauer wirksam verkürzen kann. Darüber hinaus wurde in den Studien gezeigt, dass ein wiederholter Ausbruch einer Erkältung verhindert werden kann. Bei algovir® handelt es sich um ein zertifiziertes, das heißt durch eine benannte Stelle positiv in den angegebenen Indikationen bewertetes Medizinprodukt der Klasse IIa.
Die Wirksamkeit basiert auf folgendem, in diversen in vitro Voruntersuchungen abgeklärten Mechanismus: Der Wirkstoff Carragelose® (Iota-Carrageen) ist ein aus Rotalgen extrahiertes hochmolekulares Polymer, das seine physikalische Wirkung dadurch entfaltet, dass es einen Schutzfilm auf den Zellen der Nasenschleimhaut bildet und somit eine mechanische Barriere gegen das Eindringen der Erkältungsviren darstellt. Diese verfangen sich in der 3D-Struktur der Carragelose® und werden daran gehindert, ihr Erbgut in die Wirtszellen (Schleimhautzellen) einzuschleusen. Ihre Vermehrung wird so weitestgehend unterbunden oder stark reduziert und die Infektion von weiteren Nasenschleimhautzellen erschwert. Somit ist die Wirksamkeit der Carragelose® ursächlich und nicht symptomatisch. Außerdem erfolgt die Bindung der Viren durch die Carragelose® unspezifisch, was sowohl das sehr breite Wirkspektrum erklärt als auch das Risiko von Resistenzen minimiert. Untersucht wurde die Wirksamkeit unter anderem an diversen Rhinoviren (HRV1a, HRV2, HRV8, HRV14, HRV16, HRV32, HRV83, HRV84), Coronaviren (COV 229E, OC43), und Paramyxoviren wie Parainfluenza Virus (PIV3) und Respiratory Syncytical Virus (RSV A2), die Ergebnisse sind in Patenten und peer reviewed Journalen publiziert."

Ihre Frage: "Falls es zur Vorbeugung ungeeignet ist, sind dann Ihre Werbung und die Angaben auf der Homepage irreführend und/oder war die Beratung bei unserem Testkauf in der Apotheke falsch?"

Unsere Antwort: "Gemäß der Packungsbeilage kann algovir® durch die anhaltende Befeuchtung vorbeugend gegen die Entstehung von Schnupfen und grippalen Infekten aufgrund von Erkältungsviren wirken. Somit sind die Angaben auf der Homepage, basierend auf der Produktzertifizierung zutreffend. Die Beratung in der Apotheke war korrekt."

Stellungnahmen der Apotheken

Apotheke 1, Produkt: Algovir

Es ist eine falsche Darstellung, dass Algovir von Hermes nur bei einer Erkältung wirkt. Auch prophylaktisch ist dieses Produkt wirksam, wie mehrere randomisierte, doppelblinde Studien belegen (siehe Eccles et al., 2010, Fazekas et al., 2012 oder andere).

Des Weiteren wurde in unserer Beratung zunächst darauf hingewiesen, dass eine gesunde, ausgewogene, obst- und gemüsereiche Ernährung für einen ausreichenden Schutz gegen eine Erkältung genügt.

Aus unserer Sicht wurden Sie am 16.11. nach bestem Wissen und Gewissen und auf Grundlage der aktuellen Studienlage von unserem Mitarbeiter beraten. Nach wie vor stehen wir zu unserer Beratung.

Apotheke 2, Produkt: Orthomol

Unsere Mitarbeiterin hat sich ebenfalls zu dem Kauf geäußert. Beraten und befragt wurden Sie unserer Meinung nach ausführlich. Angeboten wurde Ihnen neben dem Orthomolprodukt auch Alternative. Für das höherpreisige Orthomol hat sich der Reporter vor Ort selbst entschieden.

Das gesamte Team der Apotheke ist immer an der für die Patienten bestmögliche Beratung und Versorgung interessiert. Daher nehmen wir unsere Beratungspflicht sehr ernst.

Die Empfehlung der Kollegin zu Orthomol beruht auf langjährige, persönliche Erfahrung, sowie unzählige positive Rückmeldungen von Kunden. Unserer Meinung und Erfahrungen nach ist eine Unterstützung des Immunsystems in den Wintermonaten empfehlenswert, da man aufgrund erkrankter Personen im Umfeld, im öffentlichen Nahverkehr bzw. auf der Straße, einer deutlich erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist. Dass gesunde Kinder keine immunstärkenden Präparate brauchen, ist unserer Meinung nach ebenfalls richtig.

Subjektive Meinungen einzelner Personen bzw. Pharmakologen sind daher nicht ausreichend um ein gesamtumfassendes Bild für eine angemessene Beratung zum Schutz vor einer Erkältung als Prophylaxe zu erhalten.

Zu Ihrer zweiten Frage verweisen wir Sie gerne an den Hersteller, der Ihnen alle Fragen hierzu beantworten kann. Wir wurden von dem Hersteller durch zahlreiche fachliche Orthomolseminare geschult.

ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.

Wenn wir Ihre Mail richtig verstehen, haben sie zehn Apotheken besucht. Gerade bei solchen kleineren Stichproben muss man davon ausgehen, dass sie keine generalisierbaren Aussagen erlauben. Leider teilen Sie uns in Ihrer Mail nicht mit, wie das genaue Szenario Ihrer Testkäufe ausgesehen hat. Deshalb können wir zu Ihrem Testkauf nicht detailliert Stellung nehmen.

Die Berufsorganisationen der Apotheker haben ein hohes Interesse daran, dass in den Apotheken vor Ort gut beraten und die Beratungsqualität kontinuierlich gesteigert wird. Aber bei rund 20.000 Apotheken mit 150.000 Mitarbeitern und etwa 3,6 Mio. Patientenkontakten täglich können wir natürlich nicht garantieren, dass jeder einzelne Beratungsfall zur vollsten Zufriedenheit verläuft. Schon deshalb nehmen wir jede Form von Kritik ernst. Das gilt auch und gerade für Testkäufe durch Dritte, wie sie jetzt erneut vom NDR durchgeführt worden sind.

Dieses Thema im Programm:

Markt | 27.11.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

07:21

Weihnachtsbaum im Kleinformat

07.12.2017 16:20 Uhr
NDR Fernsehen
07:43

Elegante Mode zum Weihnachtsfest

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
01:02

Winter-Deko: Weidenzaun selbst flechten

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag