Stand: 15.08.2018 12:57 Uhr

Rauchmelder retten Leben und sind Pflicht

von Marie-Christin Speth
Bild vergrößern
Rauchmelder geben im Ernstfall ein akustisches Signal, das Schlafende aufweckt.

Wenn es brennt, retten Rauchmelder Leben. Seit 2017 haben alle 16 Bundesländer die allgemeine Rauchmelderpflicht eingeführt, für die Nachrüstung in Bestandsimmobilien laufen teilweise noch Übergangsfristen. Durch die schrittweise Einführung in den Bundesländern sind die Zahlen der Brandtoten in Deutschland zwar zurückgegangen, trotzdem hat der Deutsche Feuerwehr Verband in seiner aktuellen Statistik noch immer 367 Brandtote gezählt. Die meisten von ihnen werden nachts in ihrer Wohnung überrascht. Sie bemerken den Rauch zu spät, denn im Schlaf funktioniert unser Geruchssinn nicht. Deswegen sollten Rauchmelder an den Decken von Schlafräumen, Fluren und Aufenthaltsräumen angebracht werden.

Meherer Feuermelder stehen zum Test auf einem Tisch.

Rauchmelder im Test: Zuverlässige Alarmauslösung

Markt -

Markt hat vier Rauchmelder von einem Prüfinstitut testen lassen: Alle lösten zuverlässig den Alarm aus. Nur ein Gerät war nicht mit einer Langzeitbatterie ausgerüstet.

3,4 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Installation an der Decke in der Raummitte

In privaten Räumen ist in der Regel der Eigentümer oder der Vermieter für den Einbau von Rauchwarnmeldern verantwortlich. Einzige Ausnahme ist das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern: Dort ist der Mieter oder Nutzer der Wohnung für die Installation von Rauchmeldern zuständig.

Damit der Rauchmelder auch effektiv funktionieren kann, sollte er in waagrechter Position an der Decke, am besten in der Raummitte und mit mindestens einem halben Meter Abstand zur Wand, montiert werden. Um Fehlalarme zu vermeiden, sollte das Gerät nicht in der Nähe von Luftschächten oder Klimaanlagen hängen.

Wartung und Batterietest jährlich durchführen

Bild vergrößern
Zum jährlichen Funktionstest gehört der Batterie-Check und eine Säuberung der Eintrittsöffnung.

Wenn der Mieter im Mietvertrag zur Wartung des Rauchmelders verpflichtet ist, sollte er das einmal im Jahr durchführen. Vermieter können diese Aufgabe auch selbst durchführen oder einen externen Dienstleister damit beauftragen und die Kosten auf den Mieter umlegen. Voraussetzung dafür ist, dass die Wartungskosten für Rauchmelder im Mietvertrag explizit als sonstige Betriebskosten aufgeführt sind. Getestet werden müssen die Raucheindringöffnungen, das akustische und optische Warnsignal sowie die Batterie.

Rauchmelder von Hekatron, Abus, Bauhaus und Obi im Test

In einer Stichprobe hat Markt Rauchmelder von unterschiedlichen Herstellern verglichen:

  • CMI von Obi für 5,99 Euro
  • Unitec von Bauhaus für 14,95 Euro
  • RWM150 von Abus für 18,95 Euro
  • Genius Plus von Hekatron für 26,99 Euro

Getestet wurden die Geräte bei einem renommierten Prüfinstitut in Köln. Dort mussten die Rauchmelder verschiedene Tests über sich ergehen lassen, alle durchgeführt nach DIN EN 14604.

Bei unserem Test haben alle Geräte einwandfrei funktioniert. Der CMI-Rauchmelder von Obi war der einzige mit einer 9-Volt-Wechselbatterie, die in der Regel nur ein bis zwei Jahre hält. Alle anderen Rauchmelder sind mit einer fest verbauten Zehn-Jahres-Lithium-Batterie ausgerüstet. Ein Tipp des Experten zum Kauf: Auf die Prüfsiegel akkreditierter Prüfinstitute auf der Verpackung achten. Sie bestätigen, dass die Melder sorgfältig geprüft wurden.

Weitere Informationen

Feuerlöscher im Einsatz: Was tun bei Bränden?

Markt zeigt, was beim Löschen zu beachten ist und welche Feuerlöscher für den Hausgebrauch zu empfehlen sind. mehr

Kohlenmonoxid: Vergiftung verhindern

Kohlenmonoxid entsteht, wenn Kohle, Gas oder Benzin nicht vollständig verbrennen, weil die Sauerstoffzufuhr nicht ausreicht. Wie lässt sich eine Vergiftung verhindern? mehr

04:20
Markt

Grillen: Schwere Unfälle mit Brennspiritus

Markt

Grillunfälle haben oft schwere Brandverletzungen zur Folge. Eine der Hauptursachen ist Brennspiritus. Markt erklärt mit der Feuerwehr die wichtigsten Regeln am Grill. Video (04:20 min)

Holzkohle zum Grillen richtig anzünden

Womit lässt sich Holzkohle zum Grillen am besten anzünden?  Markt vergleicht sechs Methoden, zum Beispiel feste Grillanzünder, Flüssigsprays und einen Anzündkamin. mehr

Brandgefahr durch Ethanol-Kamine

Ethanol-Kamine stehen als Dekoration in vielen Wohnzimmern. Doch vor allem beim Nachfüllen des flüssigen Brennstoffs Ethanol können einige Kamine brandgefährlich werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 13.08.2018 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

08:02
Mein Nachmittag

Perfektes Paar: Gräser und Astern

16.08.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
11:16
Mein Nachmittag

Alter Schmuck - wie viel ist er wert?

16.08.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
00:23
Visite