Stand: 17.03.2017 08:57 Uhr  | Archiv

Proteinriegel: Eiweiß mit viel Zucker

von Jessica Ostermünchner

Proteinriegel sollen gut für Fitness und Muskelaufbau sein, auch im Rahmen von Diäten mit wenig Kohlenhydraten ("low carb"). In einer Stichprobe vergleichen Fitness-Experte Jannik Schöning und Ernährungswissenschaftlerin Ute Hantelmann fünf Eiweißriegel:

  • Wellmix von Rossmann für 0,49 Euro
  • Vitalis Power von Aldi für 0,57 Euro
  • Sportness von dm für 0,95 Euro
  • Power System Professional Riegel von Rewe für 1,45 Euro
  • Power Bar von Edeka für 1,79 Euro

Eiweiß aus Milch, Molke und Gelatine

Für den Eiweißbedarf des Körpers gibt es eine einfache Faustregel - täglich ein Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Eiweiß ist wichtigster Bestandteil der Proteinriegel. Eine besonders hohe biologische Wertigkeit hat das Molkeneiweiß, das auch im Milcheiweiß enthalten ist. Der Körper kann daraus viel körpereigenes Eiweiß herstellen. Aus der Zutat Kollagenhydrolysat (Gelatine) ist es dem Körper nicht möglich, eigenes Eiweiß herzustellen. Es lohnt sich also, einen Riegel zu wählen, dessen Hauptbestandteile Milch- und Molkeneiweiß ist.

Proteinriegel enthalten Zucker

Wer gesund leben möchte, sollte laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) höchstens zehn Prozent seiner täglichen Kalorien in Form von Zucker aufnehmen. Noch besser sei es, den Zucker auf höchstens 25 Gramm pro Tag zu reduzieren. Das entspricht etwa neun Zuckerwürfeln. Allein im Power Bar von Edeka stecken umgerechnet bereits sieben Zuckerwürfel. Der Sportness von dm enthält nur ein halbes Stück Würfelzucker, dafür aber den Zuckeraustauschstoff Maltit. Dieser kann Bauchschmerzen verursachen und in großen Mengen abführend wirken.

Fazit: Auf Zuckergehalt und Eiweißquelle achten

Wer bereits ausreichend Eiweiß in Form von Fleisch, Milchprodukten, Nüssen und Hülsenfrüchten zu sich nimmt, muss seinen Proteinbedarf nicht durch spezielle Riegel decken. Dennoch können Eiweißriegel eine gesündere Alternative zu anderen Süßigkeiten sein und nach dem Sport den Muskelaufbau unterstützen. Allerdings sollte man auf einen möglichst niedrigen Zuckergehalt und eine hochwertige Eiweißquelle wie Milch oder Molke achten.

Weitere Informationen
Blühende Ackerbohne © picture alliance/AGRAR-PRESS Foto: Krick

Ackerbohne und Co. - So gesund ist Pflanzen-Eiweiß

Unser Körper braucht das wertvolle Eiweiß aus der Nahrung für den Aufbau und Erhalt der Muskeln. Doch wie viel ist gesund? mehr

Eiweißpulver © Fotolia.de Foto: Jamrooferpix

Formula-Diäten: Abnehmen mit Eiweiß-Shakes

Die Ernährung mit Proteinpulver ist nicht für jeden geeignet. Was ist wichtig bei sogenannten Formula-Diäten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 20.03.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Autofahrer kratzt Eis von der Frontscheibe seines Wagens. © Colourbox

Eis kratzen: So werden Autoscheiben eisfrei

Wenn Autoscheiben im Winter zugefroren sind, muss das Eis runter, bevor die Fahrt beginnt. Mit diesen Tipps klappt es. mehr

Ein Mann schneidet zu Hause einer Frau die Haarspitzen. © picture alliance/ Zoonar Foto: Robert Kneschke

Weg mit "Corona-Matte" im Lockdown: Haare selbst schneiden

Sich selbst die Haare schneiden, weil der Friseurbesuch gerade nicht drin ist - das ist nicht einfach, aber möglich. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

OP- und FFP2-Masken: Wie gut schützen sie vor Corona?

Masken schützen vor der Verbreitung von Coronaviren, aber nicht alle wirken gleich gut. Unterschiede und Tipps zur Aufbereitung. mehr

Ein altes Fotoalbum © photocase.de Foto: Margot Kessler

Analoge Fotos digitalisieren - so geht’s

App, Flachbettscanner oder Albumscanner - es gibt mehrere Möglichkeiten, alte Fotos zu digitalisieren. mehr