Stand: 19.09.2016 12:13 Uhr  | Archiv

Oft Chemie in "natürlichen" Lebensmitteln

Viele Lebensmittelhersteller werben damit, dass ihre Produkte "natürlich" seien oder aus "natürlichen Inhaltsstoffen" hergestellt würden. Verbraucher glauben in der Regel, dass solche Lebensmittel weniger Chemie enthalten als herkömmliche Produkte, zum Beispiel weniger Geschmacksverstärker. Doch viele "natürliche" Lebensmittel enthalten Chemie in Form von Extrakten, Konzentraten und Aromen, zum Beispiel die chemisch gewonnenen Steviolglycoside.

Weitere Informationen
Hot Dogs, Pommes und Cola © Colourbox Foto: George Dolgikh

Essen für die Nieren: Phosphate in Lebensmitteln meiden

Phosphate stecken in vielen Lebensmitteln, sind für Nierenkranke aber gefährlich. Die Kennzeichnung ist unzureichend. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 20.09.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Flutopfer in Nordrhein-Westfalen begutachtet den Wasserschaden in ihrem Mietshaus. © Picture-Alliance/ dpa / Markus Klümper

Elementarschaden-Versicherung: Schutz bei Überflutungen

Wasserschäden durch Unwetter zahlt nur die Elementarschaden-Versicherung. Was müssen Verbraucher beim Abschluss beachten? mehr