Stand: 24.01.2017 15:00 Uhr  - NDR 1 Radio MV  | Archiv

Neu ab 2017: Was ändert sich für Verbraucher?

Grenzwerte für Allergie auslösende Stoffe im Spielzeug, weniger Phosphate im Haushalt und mehr Zuschüsse für Umzüge - aber die Hauptuntersuchung für Autos wird teurer.

Reformationstag als einheitlicher Feiertag

Ein kleines Geschenk für Arbeitnehmer in ganz Deutschland: Der Reformationstag am 31. Oktober ist zum 500. Jubiläum ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag.

Schadstoffe in Spielzeug

Erstmals gibt es Höchstgrenzen für einige Allergie auslösende Chemikalien, die beispielsweise in Fingerfarben, Klebstoffen und Seifenblasen vorkommen. Auch dem Weichmacher Formamid geht es an den Kragen. Dieser wurde hauptsächlich in Puzzlematten aus Schaumstoff für Kinder nachgewiesen. Für das Lösungsmittel gibt es neue Grenzwerte. Formamid steht im Verdacht, Unfruchtbarkeit und Missbildungen im Mutterleib auszulösen.

Weniger Phosphate im Haushalt

Der Umwelt zuliebe wird ab 2017 der Phosphorgehalt in Geschirrspülmitteln erheblich gesenkt. Phosphate werden als Enthärter eingesetzt, um das im Wasser enthaltene Magnesium und Kalzium zu binden. Gelangen zu viele Phosphate mit dem Abwasser in Flüsse und Seen, wachsen massenhaft Algen.

Staub saugen mit weniger Stromverbrauch

Die Leistung von Staubsaugern wird noch einmal gedrosselt. Ab dem 1. September 2017 dürfen sie nach den Energiesparvorgaben aus Brüssel nur noch eine maximale Stromaufnahmeleistung von 900 Watt haben. Bisher sind es 1.600 Watt.

Mehr Zuschüsse bei Umzug

Wer aus beruflichen Gründen umziehen muss, kann dank der erhöhten Umzugskostenpauschale auf eine Steuererleichterung hoffen. Auch der Betrag für Nachhilfekosten für Kinder, die durch einen Umzug etwa in ein anderes Bundesland entstehen können, erhöht sich.

Neue Geldscheine

Dem 50-Euro-Schein geht es an den Kragen: Ab April soll der neue Fünfziger in den Umlauf gehen, der schwerer zu fälschen sein soll. Die alten Scheine bleiben weiterhin gültig und werden nach und nach aus dem Verkehr gezogen.

Die Bahn rüstet auf

Die Deutsche Bahn bietet im kommenden Jahr 150 mehr ICE-Fahrten mehr pro Tag. In den Hochgeschwindigkeitszügen gibt es dann acht feste Stellplätze für Fahrräder. Reisende sollen außerdem - dank neuerer Technologie - während der Fahrt schneller und stabiler im Netz surfen können.

Autofahren wird teurer

Das Autofahren wird im kommenden Jahr teurer: Die Gebühren für den Führerschein steigen, ebenso wie die für die Hauptuntersuchung.

Bessere Aufklärung

Von nun an müssen alle verpackten Lebensmittel mit Nährwertangaben versehen werden. Verbraucher wissen nun ganz genau, was und wie viel von allem in den Lebensmitteln steckt.

Safer Sex

Beim gewerblichen Geschlechtsverkehr gilt ab Juli 2017: nur noch mit Kondom. Wer als Freier dagegen verstößt, dem droht ein Bußgeld bis zu 50.000 Euro.

Weitere Informationen
Mann im Supermarkt © fotolia.com Foto: anyaberkut

Lebensmittel: Mehr Infos zum Inhalt

Verbraucher können den Nährwert von Lebensmitteln jetzt einfacher beurteilen. Eine neue Verordnung schreibt vor, auf der Packung sieben wichtige Werte zu nennen. mehr

Ein zerknülltes, gelbes Papier formt eine Glühbirne, die aus der Zahl 2017 gemalt ist. © Fotolia.com Foto: Coloures-pic

Was ist neu 2017?

Neues Jahr, neue Gesetze: Für Verbraucher fallen viele Änderungen positiv aus - vor allem für Eltern sowie Menschen, die Pflege benötigen und deren Angehörige. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Ihr Lieblingsmix am Vormittag | 29.12.2016 | 10:00 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Vorlage © imago images Foto: Sylvio Dittrich

Bequem und gesund auf dem Fahrrad sitzen

Nur wer sein Fahrrad gut auf die eigenen Körpermaße abstimmt, kommt entspannt ans Ziel und schont die Gelenke. Tipps zur Einstellung von Sattel und Lenker. mehr

Zwei Solar-Panels an einem Balkon. © Solarheld /Infinitum Energie

Solarstrom vom eigenen Balkon - so geht's

Mit Photovoltaik-Anlagen im Kleinformat können auch Mieter auf dem Balkon ihren eigenen Strom erzeugen und im Haushalt nutzen. Was kosten die Module und wie funktionieren sie? mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Richtig ausmisten: Tipps zum Entrümpeln

Den Haushalt entrümpeln möchten viele. Doch wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr

Eine Person pumpt sich Handdesinfektionsmittel in die Handfläche © Colourbox Foto: yokaew

Desinfektionsmittel: Das sollten Verbraucher beachten

Wegen der Corona-Pandemie setzen viele Verbraucher auf Desinfektionsmittel für die Hände. Allerdings sollten die Mittel sparsam eingesetzt werden. Auch auf die richtige Wahl kommt es an. mehr