Stand: 29.07.2020 10:26 Uhr  - Mehr wissen - besser leben

Von Weltraumschrott bis Kriegsmunition

Polizeitaucher bei der Munitionsbergung im Main in Kostheim. © imago images Foto: Eßling
Auch im Main befindet sich noch alte Kriegsmunition.

Menschliches Handeln schafft viele Probleme - für unseren Planeten und sogar darüber hinaus: Rund 1,6 Millionen Tonnen Munition liegen nach Schätzungen von Experten auf dem Grund von Nord- und Ostsee. Bergungstaucher suchen und finden die gefährlichen Stoffe und sorgen dafür, dass die Munition entschärft wird. Beim Weltraumschrott hingegen müssen Roboter das Aufräumen übernehmen. Ausgebrannte Raketenantriebe, verlorene Werkzeuge von Astronauten oder gar Stücke in Größe eines Lacksplitters können an Satelliten oder der ISS enormen Schäden anrichten. Die Probleme, die durch uns Menschen entstanden sind, müssen wir Menschen anfangen zu lösen.

Plastik- gegen Stoffbeutel tauschen

Auch beim Thema Verpackungsmüll drängt die Suche nach einer Lösung. Denn einfach alles recyceln, das funktioniert nicht. Es muss sich etwas ändern, findet die Französin Fanny Vismara. Sie koordiniert die Bewegung "Plastic Attack", die mit Protestaktionen in Supermärkten das Augenmerk der Konsumenten auf die Vermüllung des Planeten lenken will. Die Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard treffen die Aktivistin und ihre Mitstreiter für Xenius in einem Pariser Supermarkt. Dabei erfahren sie, wie sie Plastikmüll vermeiden können und welche Alternativprodukte es gibt.

Weitere Informationen
Ein überfüllte Wertstofftonne mit geöffneten Deckel © picture alliance Foto: Jens Kalaene

Leben ohne Plastik: Kann das gelingen?

Ein Leben ohne Plastik probiert Markt Autor Uwe Leiterer im Selbstversuch aus. Gelingt der Verzicht auf Verpackungsmüll? Und wie wirkt er sich auf die Gesundheit aus? mehr

Eine Bombe schlummert auf dem Meeresboden. © PIZ Marine Foto: PIZ Marine

Schleswig-Holstein will Bergung von Munition im Meer anschieben

Auf dem Grund der Nord- und Ostsee liegen 1,6 Millionen Tonnen Munitionsreste. Schleswig-Holsteins Umweltminister Albrecht fordert die Beseitigung. mehr

Eine Plastiktüte schwimmt im Meer. © picture alliance / Prisma

So produziert ihr im Alltag weniger Plastikmüll

In Deutschland fällt immer mehr Verpackungsmüll an. Zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung zeigen wir euch kleine Tricks, mit denen ihr umweltbewusster lebt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Arte | Xenius | 24.07.2020 | 16:50 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Blaue und helle Weintrauben vor hellem Hintergrund © colorbox

Tafeltrauben: Leckeres Obst zum Naschen und Verfeinern

Im Spätsommer und Herbst haben Weintrauben Hochsaison. Während sogenannte Keltertrauben zu Wein verarbeitet werden, kommen Tafeltrauben als Obst in den Handel. mehr

Ein Mann hebt ein Fahrrad auf einen Heckträger an einem Auto. © imago images / Eisend

Fahrradträger: Am Heck geht's einfacher

Mit dem Auto zur Fahrradtour: Der passende Träger bringt das eigene Bike sicher an den Startpunkt. Doch nicht jedes Modell eignet sich für jeden Bedarf. Tipps zum Kauf. mehr

Zwei Solar-Panels an einem Balkon. © Solarheld /Infinitum Energie

Solarstrom vom eigenen Balkon - so geht's

Mit Photovoltaik-Anlagen im Kleinformat können auch Mieter auf dem Balkon ihren eigenen Strom erzeugen und im Haushalt nutzen. Was kosten die Module und wie funktionieren sie? mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Richtig ausmisten: Tipps zum Entrümpeln

Den Haushalt entrümpeln möchten viele. Doch wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr