Stand: 02.10.2017 14:23 Uhr  | Archiv

Laugenbrezeln im Test

von David Peuyn

Bei Laugenbrezeln gibt es große Preisunterschiede: Discounter bieten sie schon für wenige Cent an, während sie beim Bäcker teilweise mehr als das Vierfache kosten. In einer Stichprobe untersucht Markt, wie sich günstige und teure Laugenbrezeln im Geschmack und bei den Inhaltsstoffen unterscheiden:

  • von Aldi und Lidl für jeweils 0,29 Euro
  • von Ditsch für 0,75 Euro
  • von der Bäckerei Dat Backhus für 1,20 Euro
  • von der Bäckerei von Allwörden für 1,30 Euro

Bäckermeister Michael Wolff und Gastronomin Petra Wöhrmann verkosten die Laugenbrezeln.

Emulgatoren und Phosphate in Laugenbrezeln

Bei einem handwerklichen Traditionsbäcker kommen in den Teig einer Laugenbrezel lediglich Mehl, Wasser, Salz, Hefe und Malz. Bei den Discountern und bei Ditsch ist die Zutatenliste mehr als doppelt so lang:

  • Aldi, Lidl und Ditsch verwenden Emulgatoren. Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck: "Emulgatoren können, wenn sie über Jahrzehnte regelmäßig verzehrt werden, bei empfindlichen Menschen unter Umständen Mikrostress im Magen-Darm-System auslösen."

  • Lidl verwendet außerdem Phosphate als Konservierungsmittel. Laut Dr. Fleck können Phosphate zum Beispiel Hyperaktiviat und Osteoporose begünstigen.

Zutaten in Laugenbrezeln

Aldi

Weizenmehl, Wasser, Salz, Hefe, Rapsöl, pflanzliches Fett, Zucker, Weizenmalzmehl, Haferkornquellmehl, Milchzucker, Süßmolkenpulver, Weizengrieß, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Weizenkleber, Milcheiweiß, Säureregulator: Natriumcarbonate, Brezenlauge (Säureregulator: Natriumhydroxid)

Fazit: Nur eine Brezel schmeckte gut

Mit einer traditionell gebackenen Laugenbrezel kann nach Ansicht der Tester keines des getesteten Produkte mithalten. Am besten schmeckt den Testern die Brezel von Ditsch, die ihrer Ansicht nach jedoch nicht knusprig ist und kein Salz auf der Kruste hat. Die günstige Brezel von Aldi finden die Tester trocken und zäh, die Lidl-Brezel pappig.

Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck kritisiert den Einsatz von Emulgatoren in den Brezeln von Aldi, Lidl und Ditsch und die Verwendung von Phosphaten in der Lidl-Brezel.

Rezepte
Laugenbrezeln in einem Korb © NDR Foto: Florian Kruck

Laugenbrezeln

Sie schmecken zu jeder Gelegenheit und sind einfach zu backen. Zusammen mit Wurstsalat oder Obatzter ergeben die Laugenbrezeln eine kleine, aber sättigende Mahlzeit. mehr

Obatzter und eine Laugenbrezel auf einem Teller © NDR Foto: Florian Kruck

Wiesn-Schmankerl: Obatzter

Die pikante bayerische Creme besteht aus verschiedenen Sorten Weich- und Frischkäse, die kräftig mit Kräutern und Gewürzen verfeinert werden. Ideal für eine Brotzeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 02.10.2017 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Laugenbrezeln-im-Test,brezel100.html

Mehr Verbrauchertipps

Ein Fläschchen liegt auf Ingwerstücken © Colourbox Foto: Sergii

Wie gut sind Ingwer Shots aus Supermarkt und Discounter?

Die Hauptzutat ist Apfelsaft, zudem enthalten die Shots viel Zucker. Besser ist selbst aufgebrühter frischer Ingwer. mehr

Eine Frau packt ein Päckchen. © fotolia Foto: contrastwerkstatt

Weihnachtspost rechtzeitig auf den Weg bringen

Wegen Corona sind dieses Jahr besonders viele Pakete unterwegs. Tipps zum rechtzeitigen Versand sowie wichtige Termine. mehr

Menschen vor einem Plakat mit Rabattangeboten zum Black Friday. © picture alliance / NurPhoto

Black Friday 2020: Guter Deal oder Fake-Angebot?

Am 27. November lockt der Black Friday wieder mit zahllosen Schnäppchen. Doch vorher lohnt ein Preisvergleich. mehr

Autoreifen © Colourbox Foto: f9photos

Winterreifen oder Ganzjahresreifen? Auto-Tipps für den Winter

Nun rutschen die Temperaturen nachts in die Nähe des Nullpunktes. Zeit, sich um die passenden Reifen für den Winter zu kümmern. mehr