Sendedatum: 21.07.2014 20:15 Uhr  | Archiv

Kartoffelpressen im Praxistest

Wer gerne locker-flockiges Kartoffelpüree frisch zubereitet, weiß eine gute Kartoffelpresse zu schätzen. Doch welche funktioniert wirklich reibungslos und ist mit wenig Kraftaufwand zu bedienen? Wo bleiben keine Reste in der Presse hängen? Und welche ist einfach zu reinigen? Für Markt haben Profi- und Hobbyköche fünf Modelle verglichen. Zu folgenden Preisen haben wir eingekauft. Preise können sich ändern.

  • Kitchen Craft Potato Ricer für 19 Euro
  • WMF Kartoffelpresse für 38 Euro
  • Fackelmann 45454 Kartoffelpresse für 16 Euro
  • Chef'n Fresh Force Kartoffelpresse für 33 Euro
  • Küchenprofi Comfort für 53 Euro

Fazit: Zwei Pressen für schnelles, gutes Püree

Nur zwei der fünf Kartoffelpressen überzeugten die Tester auf ganzer Linie: Aus Sicht der Profiköche lag die Chef'n Fresh Force vorn. Sie lobten die gute Hebelwirkung und die am besten pürierten Kartoffeln. Die Hobbyköche fanden die Küchenprofi Comfort am besten. Sie sei stabil, es passten viele Kartoffeln hinein und die Benutzung sei sehr leicht.

Leckere Rezepte mit Kartoffelpüree

Rezept: Himmel und Erde - nicht ganz klassisch

Da werden Kindheitserinnerungen wach: Rainer Lemmer kocht "Himmel und Erde" - ein Gericht, das in vielen Regionen zu Hause ist, aber regional unterschiedlich gekocht wird. mehr

Lammkarree mit gebratenem Spargel

Rainer Sass bedeckt das Fleisch mit einer Kräuterkruste und gart es im Ofen. Dazu reicht er eine Soße mit Honig, gebratenen Spargel und würziges Knoblauch-Kartoffelpüree. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 21.07.2014 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

02:31
Schleswig-Holstein Magazin