Honig © Nitr/fotolia Foto: Nitr

Honig: Gute Qualität erkennen

Stand: 30.10.2020 12:48 Uhr

Honig ist in Deutschland beliebt. In kaum einem anderen Land ist der Pro-Kopf-Verzehr so hoch. Viele Verbraucher bevorzugen Honig aus der Heimat.

Tatsächlich stammen nur rund 20 Prozent des verkauften Honigs aus Deutschland. Der Rest wird importiert, vor allem aus Mexiko, Argentinien und Rumänien. Die Hersteller günstiger Honige werben oft mit Begriffen wie "Landhonig" und "Imkerhonig". Doch bei der Qualität gibt es deutliche Unterschiede.

Hersteller verschleiern Herkunft des Honigs

Die Etikette vieler Honige lassen vermuten, es handele sich um Ware aus Deutschland. Nur bei genauem Blick aufs Kleingedruckte findet man oft den Hinweis "Mischung von Honig aus EG-Ländern und Nicht-EG-Ländern". Das bedeutet: Der Honig kann von überall herkommen.

Rezepte
Gewürfelter Büffeter mit Honig und Rosmarinnadeln auf einem Teller © NDR Foto: Florian Kruck

Käse-Snack mit Honig

Rainer Sass serviert einen Weichkäse aus Büffelmilch. Honig und Rosmarinnadeln sorgen für eine mediterrane Note. mehr

Entenbrust mit Kichererbsenpüree und Feigen © NDR Foto: Claudia Timmann

Entenbrust mit Honigfeigen und Kichererbsen

Süße Feigen und mit Sesampaste gewürztes Kichererbsen-Püree passen perfekt zur knusprigen Entenbrust. mehr

Imkerhonig kann weiße Stellen bilden

  • Naturbelassenen Honig füllt der Imker aus den geschleuderten Waben direkt ins Glas ab. Dabei kann der Honig kristallisieren, also weiße sogenannte Ausblühungen bilden, und eine feste Konsistenz bekommen.

  • Industriell produzierter Honig wird in der Regel aus verschiedenen Honigen gemischt. Sie werden erwärmt und gerührt, um eine einheitliche, streichfähige Konsistenz zu erreichen. Doch dadurch gehen Frische und Naturbelassenheit verloren.

Qualitätsmerkmal: Echter deutscher Honig

Der Deutsche Imkerbund hat für seine Honige hohe Maßstäbe angesetzt, die weit über die Anforderungen der EU-Verordnung für Honig hinausgehen. Beim Gütesiegel "Echter deutscher Honig" muss der Honig ausschließlich in Deutschland produziert werden und naturbelassen sein. Das heißt, dem Honig darf nichts entzogen oder hinzugefügt werden. Zum Beispiel dürfen honigeigene Bestandteile wie Pollen nicht herausgefiltert werden. Er darf zudem nicht wärmebehandelt sein.

Weitere Informationen
Drei Stücke Wabenhonig, auch Scheibenhonig genannt. © NDR / Ulla Brauer Foto: Ulla Brauer

Wie entsteht Honig und wie gesund ist er?

Auf Brot oder im Tee, Honig ist in Deutschland so beliebt wie sonst nirgendwo auf der Welt. Woher kommt er? Wie wird Honig kontrolliert und ist er wirklich so gesund? mehr

Eine Biene auf einer Wabe © dpa - Bildfunk Foto: Patrick Pleul

Unser Honig: Geliebt und gefährdet

Mehr als ein Kilo Honig essen wir im Jahr pro Kopf. Kein Wunder: Kaum ein anderes Lebensmittel hat einen so guten Ruf. Woher kommt also unser Honig? Wie rein ist er tatsächlich? Und wie gesund? mehr

Honig © Fotolia.com Foto: BillionPhotos.com

Gefährliches Nervengift im Honig

In immer mehr Honigproben ist das Nervengift Thiacloprid aus der Schädlingsbekämpfung nachzuweisen. Wie groß ist die Gefahr für Verbraucher und nützliche Insekten wie Bienen? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 02.11.2020 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Fläschchen liegt auf Ingwerstücken © Colourbox Foto: Sergii

Wie gut sind Ingwer Shots aus Supermarkt und Discounter?

Die Hauptzutat ist Apfelsaft, zudem enthalten die Shots viel Zucker. Besser ist selbst aufgebrühter frischer Ingwer. mehr

Eine Frau packt ein Päckchen. © fotolia Foto: contrastwerkstatt

Weihnachtspost rechtzeitig auf den Weg bringen

Wegen Corona sind dieses Jahr besonders viele Pakete unterwegs. Tipps zum rechtzeitigen Versand sowie wichtige Termine. mehr

diverse Fertiggerichte © picture alliance / imageBROKER Foto: Jochen Tack

Fertiggerichte: "Frei von"-Kennzeichnung ist irreführend

Verbraucherschützer warnen, dass die Versprechen häufig nicht das beinhalten, was sich Konsumenten darunter vorstellen. mehr

Menschen vor einem Plakat mit Rabattangeboten zum Black Friday. © picture alliance / NurPhoto

Black Friday, Cyber Monday: Guter Deal oder Fake-Angebot?

Schnäppchenjagd ja klar, gerade wenn der Handel wie dieser Tage mit Rabatten wirbt. Doch vorher lohnt ein Preisvergleich. mehr