Stand: 26.07.2019 12:12 Uhr  | Archiv

Exotische Früchte richtig zubereiten

Exotische Früchte wie Mango und Ananas, Granatapfel und Drachenfrucht, Tamarinde und Kumquat gibt es inzwischen in vielen Supermärkten, oft zu günstigen Preisen. Manchmal ist nicht klar, welcher Teil der Frucht essbar ist und wie man das Obst richtig zubereitet.

So erkennen Sie reife Früchte

Bananen sieht man sofort an, wie reif sie sind: Ihre Schale färbt sich erst gelb, dann braun. Bei Mangos und Ananas dagegen erkennt man die Reife nicht auf den ersten Blick. Sie schmecken am besten, wenn sie einen starken Duft verströmen und leicht nachgeben, wenn man auf die Schale drückt. Große exotische Früchte enthalten meist relativ viel Wasser und schmecken nicht so aromatisch wie kleine Früchte.

Ananas reifen nach der Ernte kaum nach und werden schnell ungenießbar. Deshalb gibt es sogenannte Flugananas, die über den Luftweg möglichst frisch nach Deutschland gebracht werden. Flugananas schmecken meist aromatischer als Ananas, die per Schiff transportiert wurden.

Pestizid-Rückstände auf Früchten

In exotischen Früchten finden Landesuntersuchungsämter und Umweltschutzorganisationen immer wieder erhöhte Pestizid-Rückstände. Die Früchte sollte man deshalb vor dem Verzehr mit lauwarmem Wasser gründlich abwaschen.

Enzyme im Obst machen Milchprodukte bitter

Gibt man frische Kiwi, Ananas oder Papaya in Milch, Quark oder Sahne, werden die Milchprodukte bitter und dickflüssig. Dafür sorgen in den Früchten enthaltene Enzyme: Actinidin in Kiwis, Bromelain in Ananas und Papain in Papayas. Die Enzyme verhindern auch, dass Gelatine fest wird, was zum Beispiel auf Obstkuchen zum Problem werden kann. Wer exotisches Obst gern zum Müsli isst, sollte es erst kurz vor dem Essen dazugeben. Zum Zerstören der Enzyme kann man die Früchte mit heißem Wasser übergießen. Dabei gehen allerdings auch hitzeempfindliche Vitamine verloren. Hobbyköche können sich die Enzyme zunutze machen: Reibt man rohes Fleisch damit ein, wird es besonders zart.

Weitere Informationen
Superfood

Wie gesund ist Superfood?

Lebensmittel wie Avocado, Kokosnuss, Ingwer und Granatapfel gelten als Superfood. Stimmt das? Und wie bereitet man das Obst und Gemüse zu? mehr

Quetschies

Quetschies: Wie gesund ist Fruchtpüree?

Obstpüree in Plastikbeuteln gilt als gesund. Doch oft enthalten die sogenannten Quetschies wenig Vitamine, viel Zucker und Säure, die den Zahnschmelz angreift. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 29.07.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Fläschchen liegt auf Ingwerstücken © Colourbox Foto: Sergii

Wie gut sind Ingwer Shots aus Supermarkt und Discounter?

Die Hauptzutat ist Apfelsaft, zudem enthalten die Shots viel Zucker. Besser ist selbst aufgebrühter frischer Ingwer. mehr

Eine Frau packt ein Päckchen. © fotolia Foto: contrastwerkstatt

Weihnachtspost rechtzeitig auf den Weg bringen

Wegen Corona sind dieses Jahr besonders viele Pakete unterwegs. Tipps zum rechtzeitigen Versand sowie wichtige Termine. mehr

Menschen vor einem Plakat mit Rabattangeboten zum Black Friday. © picture alliance / NurPhoto

Black Friday 2020: Fake-Angebot oder guter Deal?

Am 27. November lockt der Black Friday wieder mit zahllosen Schnäppchen. Doch vorher lohnt ein Preisvergleich. mehr

Autoreifen © Colourbox Foto: f9photos

Winterreifen oder Ganzjahresreifen? Auto-Tipps für den Winter

Nun rutschen die Temperaturen nachts in die Nähe des Nullpunktes. Zeit, sich um die passenden Reifen für den Winter zu kümmern. mehr