Stand: 01.10.2019 13:53 Uhr

So hält der Smartphone-Akku länger durch

Kaum genutzt und schon fast wieder leer: Der Akku ist bei vielen Smartphones die Schwachstelle. Denn die Mini-Computer arbeiten auch im Hintergrund und verbrauchen dabei Strom - selbst wenn der Nutzer nicht aktiv ist. Es gibt aber einige Möglichkeiten, den Akku zu schonen, damit er länger durchhält.

Ein Smartphone in Nahaufnahme.

Power fürs Handy: Tipps zum Energiesparen

Mein Nachmittag -

Schon wieder leer? Handybesitzer kennen das. Doch bei jedem Smartphone lässt sich der Stromverbrauch deutlich senken. Digitalexperte Gerd Blank zeigt, wie man den Akku schont.

3,78 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Unnötige Funktionen stoppen

Viele Funktionen werden nur selten benötigt, sind aber ständig angeschaltet. Wer unter "Einstellungen" Bluetooth und den Ortungsdienst GPS deaktiviert, verlängert bereits die Akkulaufzeit. Auch WLAN sollte nur eingeschaltet sein, wenn sich das Gerät in ein WLAN-Netz einklinken soll. Sonst sucht das Smartphone unterwegs ständig aber völlig nutzlos nach neuen Netzen.

Energiesparen einschalten

Bild vergrößern
Bei Android-Geräten öffnen sich mit einer Wischbewegung die Schnelleinstellungen.

Das gilt auch für die Nah-Kommunikation NFC. Wer den Dienst - etwa an der Ladenkasse - nicht nutzt, schaltet ihn ebenso besser ab wie den "Mobile Hotspot". Unter "Einstellungen" - oder bei Android-Geräten auch im Schnelleinstellungen-Menü - findet sich eine Funktion zum Energiesparen. Sie schränkt einige Aktivitäten teilweise ein, macht sie langsamer. Für die Nutzung der Grundfunktionen genügt das aber immer noch.

Helligkeit frisst Akku

Zu den großen Stromfessern gehört ein hell leuchtender Bildschirm. Gerade in der dunkleren Jahreszeit reicht es meist aus, die Helligkeit zu reduzieren. Manche Geräte bieten eine Automatik, die den Bildschirm an das Umgebungslicht anpasst. Auch die Farbe des Hintergrunds beim Startmenü spielt eine Rolle. Leuchtend helle Töne oder bewegte Bilder benötigen viel Energie - dunkle deutlich weniger. Optimal: eine schwarze Fläche fotografieren und als Hintergrundbild verwenden.

Häufig genügt ein kurzer Blick auf das Display - aber der Bildschirm leuchtet lange weiter. Die Dauer bis zum Ausschalten lässt sich einstellen und sollte möglichst kurz sein.

Töne statt Bewegung

Bild vergrößern
Ein Blick in die Einstellungen zeigt, welche Funktionen aktiviert sind.

Der Vibrationsalarm kann in ruhigen oder sehr lauten Umgebungen eine praktische Funktion sein. Allerdings benötigt das Smartphone viel Akkupower, um sich zu schütteln. Im Normalfall sollte die Vibration daher ausgeschaltet und nur der Klingelton aktiviert sein.

Auf das Spielen verzichten

Zu den Großverbrauchern gehören auch Spiele und Videos, denn die schnellen Animationen auf dem Bildschirm benötigen viel Rechenleistung. Wer keine Möglichkeit hat, unterwegs nachzuladen, kommt ohne zu spielen deutlich länger durch den Tag. Häufig bleiben Spiele oder andere Apps auf dem Gerät, die inzwischen nicht mehr genutzt werden. Sie zu löschen spart nicht nur Speicherplatz, sondern verhindert auch mögliche Aktivitäten im Hintergrund.

Hintergrund-Apps stoppen

Gerade auf Android-Handys sind meist viele Programme aktiv, die die Nutzer nicht selbst geladen haben. In den Einstellungen findet sich eine Liste mit allen Apps ("Anwendungen"). Funktionen, die man nicht verwenden möchte, lassen sich meist deaktivieren. Aber Vorsicht: Man sollte nur Apps stoppen, deren Bedeutung man kennt. Sonst kann es zu ungewollten Fehlfunktionen kommen.

Die radikalste Methode zum Stromsparen ist es, das Handy auszuschalten. Nicht nur nachts, im Kino oder Konzert und im Flugzeug geht es auch mal ganz ohne.

Weitere Informationen

Lithium-Ionen-Akkus richtig aufladen

Damit Lithium-Ionen-Akkus in Smartphones, Elektrofahrrädern und Notebooks möglichst lange halten, ist richtiges Aufladen wichtig. Was ist beim Umgang mit den Batterien zu beachten? mehr

Solar-Ladegeräte mit Powerbank im Test

Solar-Ladegeräte versorgen Smartphones, Tablet-Computer und Digitalkameras unterwegs mit Strom aus Sonnenlicht. Wie gut sind Geräte mit integrierter Powerbank? mehr

N-JOY

Kabelloses Aufladen schadet eurem Smartphone-Akku

N-JOY

Akkus sind ohnehin die Achillesferse moderner Smartphones - und jetzt auch noch das: Die Lebensdauer von Smartphone-Akkus nimmt schneller ab, wenn man sie drahtlos auflädt. mehr

Tipps für den richtigen Handy-Tarif

Das große Angebot an Handy-Tarifen ist oft verwirrend. Das nutzen einige Anbieter aus und verkaufen teure oder unpassende Handy-Verträge. So finden Sie den richtigen Tarif. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 01.10.2019 | 16:20 Uhr

Mehr Ratgeber

08:06
Mein Nachmittag
08:33
Mein Nachmittag