Stand: 21.07.2020 15:23 Uhr

Radwandern am Deich: Der Nordseeküstenweg

6.000 Kilometer, sechs Länder und vielfältige Landschaften am Meer: Der Nordseeküstenradweg ist der längste durchgehende Radweg der Welt. Rund 900 Kilometer lang ist der deutsche Abschnitt von Niedersachsen über Hamburg bis ins nördliche Schleswig-Holstein. Marschlandschaften, Deiche und das Wattenmeer prägen das Bild entlang der Strecke, hübsche Städtchen, Leuchttürme und andere Sehenswürdigkeiten laden zu Stopps und Besichtigungen ein.

Von Bunde bis Wilhelmshaven

In Bunde an der niederländischen Grenze beginnt der deutsche Abschnitt des Nordseeküstenradwegs. Er führt entlang der Deiche durch Ostfriesland bis nach Wilhelmshaven. mehr

Von Wilhelmshaven nach Cuxhaven

Von Wilhelmshaven führt die Strecke um den Jadebusen, auf die Halbinsel Butjadingen und weiter nach Bremerhaven. In Cuxhaven lohnt ein Abstecher durchs Watt nach Neuwerk. mehr

Von Cuxhaven nach Hamburg

An der Elbmündung bei Cuxhaven biegt der Nordseeküstenradweg ins Binnenland ein. Südlich der Elbe geht es durch das Alte Land bis nach Hamburg. mehr

Von Hamburg nach St. Peter-Ording

Hamburg ist Startpunkt für eine Tour auf dem schleswig-holsteinischen Teil des Nordseeküstenradwegs. Der Weg führt zunächst an der Elbe entlang und dann die Küste hinauf. mehr

Von St. Peter-Ording bis zur Grenze

Der nördlichste Abschnitt des Nordseeküstenradwegs in Deutschland führt bis an die dänische Grenze. Er bietet viele Gelegenheiten für Abstecher auf die Inseln und Halligen. mehr

04:29
Nordtour

Nordseeradweg: Von Norden nach Groothusen

Nordtour

Ostfriesland ist ideal zum Radfahren. Eine 26 Kilometer lange Strecke führt von Norden, einer der ältesten Städte der Region, über Greetsiel und Pilsum nach Groothusen. Video (04:29 min)

Mit dem Rad durch den Norden

Norddeutschland per Fahrrad entdecken - das ist ebenso spannend wie erholsam. Hunderte Radwege führen durch die überwiegend flachen Landschaften. Eine Auswahl. mehr

Mehr Ratgeber

43:32
NDR Fernsehen