Stand: 23.05.2018 16:09 Uhr  | Archiv

Auf dem Fridolinweg um den Schmalen Luzin

Blick auf die Handfähre am See Schmaler Luzin. © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: Thomas Grundner
Der Schmale Luzin ist für seine gute Wasserqualität bekannt.

Fridolin, den frechen Dachs, kennen viele Kinder aus einem Buch von Hans Fallada. In der Feldberger Seenlandschaft, wo der Schriftsteller zeitweise gelebt hat, können Familien die Heimat des Dachses bei einer Wanderung kennenlernen. Die gut zehn Kilometer lange Rundtour führt durch die hügelige Landschaft am südlichen Ende des Sees Schmaler Luzin. Höhepunkt ist die Fahrt über den See mit einer kleinen, handbetriebenen Fähre.

Übersetzen bei Feldberg

Blick auf die Handfähre am See Schmaler Luzin. © snapshot-photography Foto: K.M. Krause
Im Sommer pendelt die kleine Fähre regelmäßig über den See.

Die sogenannte Fridolin-Wanderung kann am Hans-Fallada-Museum in Carwitz beginnen. Die Route führt zunächst kurz durch den Ort, dann unter großen Bäumen direkt am klaren Wasser des Schmalen Luzins entlang. Beim Ort Feldberg wartet die Luzinfähre, um Wanderer überzusetzen. Bei Bedarf macht sie sich in den Sommermonaten jede halbe Stunde auf den Weg. An einem Stahlseil zieht der Fährmann das Boot durch das Wasser.

Auf dem Lehrpfad durch das Moor

Am östlichen Seeufer führt die Fridolin-Wanderung zunächst bergauf zur Siedlung Hullerbusch und dann auf einem Naturlehrpfad durch ein Moor. Immer wieder ergeben sich zwischen uralten Bäumen und Wiesen schöne Blicke auf einen weiteren See, den Zansen. Über den 120 Meter hohen Hauptmannsberg geht es weiter zurück nach Carwitz.

Der Fridolinweg wurde von der Initiative Wanderbares Deutschland als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Die Strecke ist mit einem gelben Punkt auf weißem Grund markiert.

Karte: Fridolin-Wanderweg bei Carwitz

Weitere Informationen
Morgenstimmung am Breiten Luzin in der Feldberger Seenlandschaft. © TMV Foto: Markus Tiemann

Natur erleben in der Feldberger Seenlandschaft

Wälder, Hügel und klare Seen prägen die Landschaft im Südosten Mecklenburgs - ideal zum Paddeln, Wandern oder Radfahren. mehr

Tümpel im Buchenwald des Naturschutzgebietes Heilige Hallen © imago/blickwinkel

Mecklenburgs Heilige Hallen

Die Heiligen Hallen in Mecklenburg gelten als ältester Buchenwald Deutschlands. Dort darf sich die Natur ungestört ausbreiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Landpartie - Im Norden unterwegs | 01.03.2020 | 20:15 Uhr

Ein Segelboot fährt bei Röbel auf der Müritz, am Ufer Bootshäuser. ©  imago/imagebroker

Die Müritz: Viel Wasser und ein Nationalpark

Klares Wasser und eine idyllische Landschaft mit Nationalpark: So präsentiert sich Deutschlands größter Binnensee. mehr

Eine Frau steht auf einem Wanderweg und schaut auf die Landschaft. © Photocase Foto: Z2sam

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radtour, Wanderung oder Stadtbummel: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Urlaubsregionen im Norden